Griechischer Joghurt in der Schwangerschaft – das musst du wissen

Du hast bestimmt schon gehört, dass Joghurt eine hervorragende Quelle für Kalzium ist. Aber wusstest du auch, dass Griechischer Joghurt doppelt so viel Kalzium enthält, wie normaler Joghurt. Aus diesem Grund sollte Griechischer Joghurt in der Schwangerschaft ein fester Bestand deiner Ernährung sein. Wir erklären dir, welche weiteren Vorteile er hat und worauf du beim Kauf und beim Essen achten solltest.

1. Das Wichtigste auf einen Blick

  • Griechischer Joghurt enthält doppelt so viel Kalzium wie normaler Joghurt.
  • Er ist reich an Proteinen und außerdem eine gute Quelle für B-Vitamine, Probiotika und Phosphor.

2. Vorteile: Darum ist Griechischer Joghurt in der Schwangerschaft gesund

Wir alle wissen, wie wichtig Kalzium für starke und gesunde Knochen ist. Kalzium ist besonders wichtig, wenn Kinder wachsen, und für dein Baby bedeutet das, dass es bereits in deinem Bauch mit der richtigen Menge Kalzium versorgt werden muss.

Joghurt ist eine ausgezeichnete Kalziumquelle. Griechischer Joghurt umso mehr. Denn er enthält nicht nur doppelt so viel Protein wie normaler Joghurt, sondern eben auch deutlich mehr Kalzium. Tatsächlich enthält er mehr Kalzium als die meisten Milchprodukte.

Und das ist nicht alles. Griechischer Joghurt hat weniger Kohlenhydrate als normaler Joghurt, er ist eine gute Quelle für B-Vitamine, was u.a. die Gehirnentwicklung deines Babys fördert.

Nährwerte Griechischer Joghurt

(pro 100 g Griechischer Joghurt)
Brennwert: 558 kJ / 134 kcal
Kohlenhydrate: 5,2 g
Eiweiß: 6,5 g
Fett: 10,0 g
Ballaststoffe: 0,0 g
Kalzium: 100 mg

3. Welche Risiken birgt Griechischer Joghurt in der Schwangerschaft?

Um Listerien oder Toxoplasmose brauchst du dir bei griechischem Joghurt in der Regel keine Sorgen machen. Der Joghurt wird normalerweise aus pasteurisierter Milch hergestellt. Sollte hingegen doch Rohmilch verwendet werden, wirst du dazu einen Hinweis auf der Verpackung finden.

Achte darauf, dass du den Joghurt kühl lagerst und nach Anbruch zügig verbrauchst. So können sich auch garantiert keine schädlichen Bakterien bilden.

4. Unsere Tipps: Worauf du bei griechischem Joghurt achten solltest

  • Der Joghurtn sollte zu 100 % aus pasteurisierter Milch hergestellt sein.
  • Verzehre den Joghurt vor dem Mindesthaltbarkeitsdatum und zügig nach dem Anbrechen.
  • Lagere in kühl.
  • Kaufe am besten nur griechischen Joghurt in Bio-Qualität, da Bio-Milch ca. 50 % mehr gesunde ungesättigte Fettsäuren enthält als konventionell hergestellte Milch.
  • Greife lieber zu abgepacktem Joghurt als zu offen angebotenem Joghurt aus der Frischetheke.

Mehr Tipps zum Thema „Ernährung in der Schwangerschaft“ bekommst du hier.

Und wenn du dich dazu mit anderen Mamas austauschen möchtest, komm in unsere geschlossene Facebook-Gruppe: „Wir sind Echte Mamas“.

 

Ilona Utzig

Ich bin Rheinländerin, lebe aber seit vielen Jahren im Hamburger Exil. Mit meiner Tochter wage ich gerade spannende Expeditionen ins Teenager-Reich, immer mit ausreichend Humor im Gepäck. Wenn mein Geduldsfaden doch mal reißt, halte ich mich am liebsten in Küstennähe auf, je weiter nördlich, desto besser.

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
0
Tausch dich dazu mit anderen Mamas aus!x
()
x