Für immer Single (Mama)? So findest du einen neuen Partner – und das darfst du dabei auf keinen Fall machen!

Alleinerziehende Mütter sind Superheldinnen. Sie waschen, putzen, kochen, arbeiten, kümmern sich 24/7 um ihr Kind, treffen jeden Tag mindestens 100 wichtige Entscheidungen in Eigenverantwortung.

Klar, dass sich manch‘ eine Superheldin manchmal abends, wenn der kleine Engel schläft und die Arbeit geschafft ist, vielleicht einen Superhelden an ihrer Seite wünscht, der im Alltag mithilft, ihr den Arm um die Schulter legt, ihr ein „Alles wird gut“ ins Ohr flüstert und ihr Herz wärmt.

Doch woher soll man so jemanden nun auf die Schnelle kriegen?

Andere, verheiratete Mütter lieben es außerdem sehr, in genau diese Wunde der Alleinerziehenden den Finger zu legen, indem sie fragen: „Wie lernt man denn als Single Mama einen Mann kennen?

Die Antwort auf diese Frage ist ebenso banal wie verzwickt. Im Grunde ist es ganz einfach. Nämlich genau so, wie es Singles ohne Kinder tun. Und eigentlich ist es mit Kindern sogar NOCH einfacher, jemanden kennenzulernen. Das geht so:

25 Tipps, wie dein Kind besser schläft (Kostenloser Download)

Das M in Mama steht für müde ? Das andere M auch ?

Damit schlaflose Nächte der Vergangenheit angehören und du voller Energie durch den Tag gehst!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte deine kostenlosen Schlaftipps sofort via E-Mail:

Wir schicken dir in regelmäßigen Abständen E-Mails mit spannenden neuen Artikeln, Neuigkeiten aus unserer Community und Updates von Echte Mamas.  Mit dem Absenden deiner Daten abonnierst du unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter und akzeptierst unsere Datenschutzerklärung.


schlaftipps cover
  1. rausgehen:

Surprise, surprise! Wer sich zuhause im Kämmerchen einschließt, lernt niemanden kennen. Weder einen potenziellen Partner noch neue Freunde oder Wegabschnittsgefährten. Nette Menschen warten überall, man kann im Supermarkt vor dem Müsliregal mit ihnen zusammenstoßen, ihnen beim Schwimmen im See heldenhaft das Leben retten oder an dessen Ufer ihre Sandburg loben, ihnen im Winter eine Mitfahrgelegenheit auf dem Rodel anbieten, ihnen im Café über den Tisch hinweg ein Lächeln schenken, ihnen auf der Straße „Gesundheit“ wünschen, wenn sie geniest haben, sie in der Eisdiele fragen, welche Sorte sie am liebsten essen.

  1. Freunde fragen:

Freunde sind eine wunderbare Männer-Quelle. Man muss nicht Meghan Markle sein, um von ihnen mit einem Prinzen verkuppelt zu werden. Der Bruder oder der Freund des Freundes, ein Cousin oder ein Bekannter – wer viel mit seinen Freunden unternimmt, lernt zwangsläufig auch deren Freunde und Verwandte kennen, unter denen manchmal ein persönlicher Prinz Harry ist. Ganz mutige (oder ganz verzweifelte) Singles können die Freunde auch fragen, ob sie nicht Lust haben den Kuppler/die Kupplerin zu spielen.

  1. Den Kinderbonus nutzen:

Kinder sind toll! In diesem Fall sogar nützlich. Sie müssen schließlich in die Krippe, KiTa oder Schule gehen, lernen dort ganz schnell neue Freunde kennen und so funktioniert das auch für die Erwachsenen. Auf dem Schulhof beim Warten auf das Trödel-Kind, beim Bringen und Holen aus der KiTa, auf dem Elternabend: So schnell kommt man in anderen Situationen kaum ins Gespräch und hat auch gleich viele gemeinsame Themen. Immerhin werden 50 Prozent aller Ehen geschieden, also sind in so einer KiTa-Gruppe locker mal sieben unverheiratete Papas dabei.

  1. Freizeit-Vereine:

Egal ob mit dem Kind oder alleine, wenn das Kind betreut ist: Im Sportclub, Schützenverein, der Musikschule, Greenpeace,….. finden sich haufenweise Leute, die dieselben Interessen haben.

  1. Ausgehen:

Juhu, Mama geht heute aus! Die Kinder freuen sich bestimmt über einen laaaaaangen Fernseh- und Süßigkeitenabend mit Oma oder der Lieblingsbabysitterin, während Mama auf die Piste geht. Kleiner Profi-Tipp am Rande: Betrunken zu sein ist bei der Partnersuche bekanntlich keine gute Idee. Denn der nächste Morgen kommt bestimmt und an dem könnte der Schöne nüchtern betrachtet auf einmal doch eher wie das Biest anmuten.

  1. Online-Dating:

Egal ob Tinder oder Parship, hier steht der Spaß im Vordergrund. Singles aller Art tummeln sich auf diversen Plattformen. Die Spreu vom Weizen zu trennen ist manchmal gar nicht so leicht. Es gibt sogar spezielle Online-Dating-Portale für Alleinerziehende. Die sind aber mit Vorsicht zu genießen. Wenn ein Mann nämlich gezielt nach einer Frau mit Kindern sucht, kann das durchaus eine unheimliche Sache sein.

 

Man sieht, einen Mann zu „finden“ funktioniert für Frauen mit Kind genauso wie für Frauen ohne Kind. Und das Problem, einen „guten“ Mann zu finden, das haben ebenfalls alle Frauen.

Nur ab dann wird es ein wenig schwieriger, weil die Dating-Phase mit Kindern nicht so leicht zu bewerkstelligen ist. Jedes Mal einen Babysitter zu organisieren ist nervig und geht ganz schön ins Geld.

Ist es aber ein „guter“ Mann, zahlt er mit oder denkt sich nichts Unanständiges dabei, wenn er abends ganz heimlich, still und leise zu Besuch kommt. Im Gegenteil, er flüstert zur Begrüßung, bringt Blumen und Wein mit, tut so, als sähe er Chaos und klebrige Böden gar nicht und geht nach ein paar Stunden freiwillig, weil er weiß, dass seine Auserwählte am Morgen früh aufstehen muss, um in ihr Superheldinnen-Cape zu schlüpfen.

Der „beste Mann“ allerdings ist wohl der, der sonntags zum Frühstück klingelt (und das schon um die Kinder-Uhrzeit!), Brötchen mitbringt und danach mit Kind und Mutti auf den Spielplatz geht. Der, der sich aufrichtig freut, mit dem Kind rumzutoben und der es nicht komisch findet, erstmal nicht mit Mama Händchen zu halten, um selbiges nicht zu verwirren. Der, der gleich nach Feierabend mit dem Einkauf kommt und mit Mama und Kind kochend durch die Küche tanzt.

Aber da sind wir wohl schon einen Schritt zu weit…

Denn eine große Falle gibt es beim „Männer-Finden“ für Alleinerziehende. Und zwar: dieses Ding mit der Dankbarkeit. „Mein Kumpel sucht sich immer Frauen mit Kinder. Die sind so dankbar, sagt er“, sagte tatsächlich mal eine Arbeitskollegin zu einer Single Mama, als es um just dieses Thema ging.

Darum hier der Appell an alle Single Mamas: Seid nicht dankbar! Das habt ihr gar nicht nötig! Ihr seid toll und wunderbar und leistet Unglaubliches und eure Kinder sind keine Bürde, sondern ein Zusatz-Geschenk, sozusagen die Sahne auf der heißen Schokolade!

Weiß ein Mann nicht zu schätzen, was ihr tagtäglich leistet, erkennt er nicht an, dass er euch nur im Doppel- (oder Dreier- oder Vierer-)Pack bekommt, verbringt er nur unwillig Zeit mit eurem Nachwuchs, hat er keinen Spaß an euren Verrücktheiten, lässt er auch nur jemals ein klitzekleines bisschen durchklingen, dass ihr DANKBAR sein sollt, überhaupt einen Mann gefunden zu haben – dann um Himmels Willen – lasst ihn ziehen! Der nächste Mann kommt bestimmt. Und der ist vielleicht sogar ein „bester Mann“.

Rebecca

Schon seit rund einer Dekade jongliere ich, mal mehr, mal weniger erfolgreich, das Dasein als Schreiberling und Mama. Diese zwei Pole machen mich aus und haben eines gemeinsam: emotionale Geschichten!

Alle Artikel