Fieber bei Hitze: Wie du deinem Kind jetzt helfen kannst

Fieber bei Hitze ist für den kindlichen Körper eine große Belastung. Schließlich ist Fieber eh schon unangenehm, wenn dann im Sommer die Temperaturen steigen, wird es für den Körper natürlich schwierig sich abzukühlen. Wie könnt ihr eurem Kind also helfen, wenn es unter Fieber bei Hitze leidet?

Wir erklären dir, was dahinter stecken kann, wenn dein Schatz im Sommer plötzlich unter einer erhöhten Temperatur oder sogar Fieber leidet. So kannst du deinem Kind schnell helfen und weißt, was zu tun ist!

1. Das Wichtigste auf einen Blick

  • Hohe Außentemperaturen erschweren es dem Körper, seine Temperatur zu regulieren.
  • Fieber bei Hitze kann verschiedene Ursachen haben.
  • Hole dein Kind sofort aus der Sonne, wenn es unter Fieber leidet.
  • Am besten ruht sich dein Kind in einer kühlen und ruhigen Umgebung aus.
  • Hole ärztlichen Rat ein, wenn das Fieber sich nicht senken lässt.

2. Warum Fieber bei Hitze für Kinder gefährlich ist

38 Grad Körpertemperatur und mehr gelten als Fieber und sind bedrohlich für dein Kind. Solche Temperaturen können durch einen Infekt oder die Sommerhitze ausgelöst werden. Denn Fieber ist im Sommer eine große Belastung für den Körper, schließlich machen es die hohen Außentemperaturen dem Körper schwer, gegen das Fieber zu kämpfen.

3. Fieber bei Hitze: Was steckt dahinter?

Fieber bei Hitze kann unterschiedliche Ursachen haben. Wichtig: Bitte suche einen Arzt auf, wenn das Fieber über mehrere Tag anhalten sollte.

Erhöhte Temperatur wegen Sonnenstich oder Hitzeschlag

War dein Kind womöglich über eine längere Zeit in der prallen Sonne und dabei vielleicht zu warm angezogen? Wenn du dann eine erhöhte Temperatur oder Fieber feststellst, liegt höchstwahrscheinlich eine Überwärmung vor. Spätestens wenn Schwindel, Kopfschmerzen oder sogar Übelkeit dazu kommen, liegt der Verdacht nahe, dass dein Kind einen Sonnenstich oder sogar einen Hitzeschlag hat.

Du solltest alles tun, um die Temperatur deines Kindes zu senken oder am besten gleich einen Arzt aufsuchen. Hier erfährst du mehr zum Thema Sonnenstich bei Kindern.

Fieber bei Hitze durch Flüssigkeitsmangel

Wenn dein Kind im Sommer zu wenig trinkt und noch dazu viel schwitzt, dann kann ebenfalls Fieber die Folge sein. Achtung: Oft wird das mit einem infektionsbedingten Fieber verwechselt, dabei leidet der Körper einfach unter einem Mangel an Flüssigkeiten.

Bakterielle oder virale Infektion als Ursache für Fieber bei Hitze

Genau wie in jeder anderen Jahreszeit, kann auch im Sommer eine bakterielle oder virale Infektion der Auslöser für das Fieber deines Kindes sein. Häufig tritt Fieber als Begleiterscheinung von Erkältungen, Virusinfektionen, Harnwegsinfektionen oder Lungenentzündungen auf. Dabei ist das Fieber selbst keine Krankheit, sondern lediglich ein Hinweis darauf, dass der Körper gerade mit einer anderen Erkrankung zu kämpfen hat.

4. Das hilft deinem Kind gegen Fieber bei Hitze

Wir können es nicht oft genug erwähnen, sollte dein Kind über mehre Tage an Fieber oder erhöhter Temperatur leiden, dann führt kein Weg daran vorbei, das beim Arzt abklären zu lassen. Trotzdem gibt es ein paar gute Erste-Hilfe-Tipps, die deinem Kind helfen, wenn es unter Fieber bei Hitze leidet.

  • Kühle Wadenwickel
  • Feuchtes Tuch auf der Stirn oder im Nacken
  • Eine kühle, ruhige Umgebung
  • Viel trinken (aber nur lauwarme, keine kalten Getränke)
  • Mit leicht erhöhtem Oberkörper liegen
  • Kühle Luft zufächern

Wichtig ist, dass du dein Kind aus der Sonne holst und es sich irgendwo ausruhen kann. In Absprache mit einem Arzt könnten auch fiebersenkende Mittel zum Einsatz kommen, wenn die Körpertemperatur sich anders nicht senken lässt.

Wir wünschen deinem Schatz gute Besserung!

Was du tun kannst, wenn dein Kind plötzlich einen Fieberkrampf erleidet, erfährst du übrigens HIER >>>

Lena Krause

Ich lebe mit meinem kleinen Hund Lasse in Hamburg und bin dort immer gerne im Grünen unterwegs.

Auch wenn ich selbst noch keine Mama bin, gehören Babys und Kinder zu meinem Leben dazu. Meine Freundinnen machen mir nämlich fleißig vor, wie das mit dem Mamasein funktioniert und ich komme als „Tante Lena“ zum Einsatz.

Seit ich denken kann, liebe ich es, zu schreiben – und bei Echte Mamas darf ich mich dabei auch noch mit dem schönsten Thema der Welt auseinandersetzen. Das passt einfach!

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
0
Tausch dich dazu mit anderen Mamas aus!x
()
x