Spielplätze sollen bald wieder öffnen – Urlaub bleibt noch unklar

Eine Nachricht, über die sich Eltern am meisten freuen, ganz besonders für die Kleinen: Die Spielplätze öffnen bald wieder! Rot-weißes Flatterband rund um die Spielplätze und Kinder, die davor stehen und traurig auf das Gelände blicken – das ist die traurige Realität der letzten Wochen. Gerade für die ganz Kleinen ist das schwer zu verstehen. Der Bund hat in der Pressekonferenz von Donnerstag nun entschieden, dass das schon bald der Vergangenheit angehört.

Rutschen, Klettern, Schaukeln

Wahrscheinlich wissen die Kinder gar nicht, was sie zuerst machen sollen, sobald sie einen Spielplatz betreten dürfen. Dennoch ist für die Eltern wichtig, sich an ein paar Regeln zu halten. Demnach sollten sie darauf achten, überfüllte Anlagen zu vermeiden und lieber zum nächsten Spielplatz gehen. Auch die Hygieneregeln sind einzuhalten. Das legte Kanzlerin Angela Merkel gemeinsam mit den Ministerpräsidenten der Länder am Donnerstag fest. Ein einheitliches Datum für die Öffnung wurde aber nicht festgelegt, die Bundesländer können individuell entscheiden, wo sie Spielplätze wieder öffnen.

Verbot von Großveranstaltungen bleibt

Großveranstaltungen sind nach wie vor bis Ende August verboten. Das bestätigt die Kanzlerin erneut. Was dieser Begriff alles mit  einschließt, ist nun etwas präzisiert. Dazu gehören z. B. auch Schützen- und Dorffeste.

Glück hingegen haben Museen, Zoos, Ausstellungen und botanische Gärten. Sie sollen wieder öffnen dürfen. Auch Gottesdienste werden wieder stattfinden, natürlich bei Einhaltung des Sicherheitsabstandes. Trauungen, Taufen und Trauergottesdienste sollen in kleinem Kreis erlaubt werden.

Weiterhin unklar: der Sommerurlaub

Ob die Familien ihren Sommerurlaub außerhalb von Deutschland verbringen dürfen, ist derzeit noch unklar und steht laut Angela Merkel „jetzt noch nicht auf der Agenda“. Die Reisewarnung bleibt erstmal bis 6. Juni bestehen, wie es danach aussieht, kann noch nicht gesagt werden.

Nächste Woche entscheidend für alle Familien

Auf den 6. Mai werden sich vor allem Familien freuen. Dann nämlich sollen Konzepte für Kitas und Schulen vorgelegt werden.

Die Pressekonferenz am heutigen Donnerstag war also nur ein Zwischenschritt. Nächste Woche sind die zwei Wochen um, seit die Ladenöffnungen beschlossen wurden, deshalb wird die nächste große Konferenz kommende Woche, am 6. Mai, stattfinden.

„Sollte die Kurve der Infektionen wieder steiler werden, muss schnell reagiert werden“, so Angela Merkel.

Nun heißt es also eine weitere Woche warten und hoffen, dass nächste Woche weitere Lockerungen gemacht und gute Konzepte vorgelegt werden können.

Tamara Müller

Als süddeutsche Frohnatur liebe ich die Wärme, die Berge und Hamburg! Letzteres brachte mich vor sieben Jahren dazu, die Sonne im Herzen zu speichern und den Weg in Richtung kühleren Norden einzuschlagen. Ich liebe die kleinen Dinge im Leben und das Reisen. Und auch wenn ich selbst noch keine Kinder habe, verbringe ich liebend gerne Zeit mit ihnen.

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Neueste
Älteste Beliebteste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
trackback
Spielplätze wieder geöffnet – das sind die Regeln - Echte Mamas
3 Jahre zuvor

[…] und natürlich auch Kinder sehnsüchtig gewartet. Ab sofort sind in vielen Bundesländern die Spielplätze wieder geöffnet, andere Länder ziehen in den nächsten Tagen nach. Das heißt, nach 8 Wochen Spielplatz-Entzug […]

trackback
Kita-Öffnung: Nordrhein-Westfalen macht Druck - Echte Mamas
3 Jahre zuvor

[…] Bundesländer darüber, ob weitere Lockerungen möglich sind und wie diese aussehen werden. Bereits letzte Woche wurde angekündigt, dass kommenden Mittwoch endlich Konzepte für Kitas und Schulen vorgelegt […]