Eine Mama wandert aus: Merith und ihr Sohn leben ihren Traum von Bali

„Ich heiße Merith und bin 24 Jahre alt. Mein Sohn Ryan ist 8 Jahre (ja, ich weiß, ich bin eine sehr junge Mami gewesen, aber mein Sohn ist mein Ein und Alles). Ich bin von Anfang an alleinerziehend und ich würde unser Leben für kein anderes tauschen!

Wir kommen aus Österreich, aber ich hatte eigentlich immer schon den Traum auszuwandern.

Schon mein ganzes Leben lang bin ich riesiger Asien-Fan, ich liebe die Kultur in den asiatischen Ländern. Deswegen stand dann vor ungefähr einem Jahr die endgültige Entscheidung fest, nach Indonesien auszuwandern. Ich hatte bereits in Österreich eine Firma (eine Tanz- und Zirkusschule), die ich aufgrund von Corona schließen musste. Also war das ein guter Zeitpunkt für einen Neustart für uns..

Ich hab dann mit meinem Sohn darüber gesprochen. Er war gleich total begeistert und schon gingen die Planungen und das Geld sparen los. Welche Insel? Was machen? Wann genau? Leider war alles etwas komplizierter wegen Corona, und ist es nach wie vor, aber wie heißt es so schön ‚Wo ein Wille, da ein Weg‘!😊

Wir haben uns dann für Bali entschieden wegen den Internationalen Schulen.

Ryan genießt den Strand.

Ryan genießt den Strand. Foto: Instagram @merith.seibert

Mein Sohn Ryan geht hier auf eine internationale Schule. Die sind hier leider sehr, sehr teuer, aber er wird nach internationalem Standard auf englisch unterrichtet. Ich habe eine eigene Firma (eine eigene Marke) und arbeite deshalb von zuhause aus, was ich auch hier auf Bali mache. Außerdem bin ich gerade dabei, hier noch eine zweite Firma zu eröffnen.

Das ist leider nicht so einfach hier, aber machbar, wenn man genug Biss, finanzielle Möglichkeiten und gute Kontakte hat. Dass ich vor unserem Umzug schon konsequent Indonesisch gelernt habe, macht alles jetzt etwas einfacher, da viele Locals kein Englisch sprechen.

Wir haben hier auch ein Haus in einer tollen Gegend in Strandnähe gefunden, das wir sehr lieben.

Eigentlich lieben wir alles hier auf Bali. Die Menschen sind um einiges hilfsbereiter und freundlicher und vor allem herzlicher als in Europa. Das Essen schmeckt toll, das Klima ist toll. Natürlich gibt es hier so viele neue Eindrücke und es ist eine ganz andere Kultur.

Wir versuchen, uns der Kultur und den Traditionen hier anzupassen, da die Locals viel Wert darauf legen. Für uns ist das selbstverständlich. Wir fühlen uns hier wie Zuhause angekommen!

Weil ich mir vorstellen könnte, dass das viele interessiert, möchte ich noch mal auf die Kosten eingehen.

Natürlich ist das Leben in Indonesien in vielen Bereichen günstiger als in anderen Ländern. Das gilt aber auch nicht für alle Dinge. Wie gesagt, Schulen sind teuer und ein schönes Haus bzw. Appartement in einer guten Gegend kostet zwar nicht so viel wie in Europa, aber trotzdem einiges. Lokale Lebensmittel sind hier im Vergleich billiger, auch das lokale Essen (wenn man es mag).

Merith und ihr Sohn vor ihrem Haus auf Bali.

Merith und ihr Sohn vor ihrem Haus auf Bali. Foto: Instagram @merith.seibert

Aber die Menschen hier verdienen auch um einiges weniger als in Deutschland oder Österreich. Wenn man nicht jeden Tag essen geht, sich an das Leben hier anpasst und nicht überall den westlichen Standard erwartet, kann man hier gut leben. 😊

Ich würde jeder Mama empfehlen, den Traum vom Auswandern zu leben.

Denn auch eure Kinder profitieren von dieser Erfahrung und werden es euch ganz bestimmt danken!

Für uns war es die beste Entscheidung unseres Lebens.”


Wenn ihr wissen wollt, wie es für Merith und ihren Sohn weitergeht, könnt ihr das Leben der beiden auf ihrem Instagram-Account @merith.seibert verfolgen.

Liebe Merith, vielen Dank für deine Geschichte. Wir wünschen Dir und Deinem Sohn alles Liebe für die Zukunft!

WIR FREUEN UNS AUF DEINE GESCHICHTE!
Hast Du etwas Ähnliches erlebt oder eine ganz andere Geschichte, die Du mit uns und vielen anderen Mamas teilen magst? Dann melde Dich gern! Ganz egal, ob Kinderwunsch, Schwangerschaft oder Mamaleben, besonders schön, ergreifend, traurig, spannend oder ermutigend – ich freue mich auf Deine Nachricht an lena@echtemamas.de

Lena Krause

Ich lebe mit meinem kleinen Hund Lasse in Hamburg und bin dort immer gerne im Grünen unterwegs.

Auch wenn ich selbst noch keine Mama bin, gehören Babys und Kinder zu meinem Leben dazu. Meine Freundinnen machen mir nämlich fleißig vor, wie das mit dem Mamasein funktioniert und ich komme als „Tante Lena“ zum Einsatz.

Seit ich denken kann, liebe ich es, zu schreiben – und bei Echte Mamas darf ich mich dabei auch noch mit dem schönsten Thema der Welt auseinandersetzen. Das passt einfach!

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
0
Tausch dich dazu mit anderen Mamas aus!x
()
x