Eine Familie nimmt Abschied: Die letzten Atemzüge der kleinen Adalynn

Betrachtet man dieses Foto, hat man sofort einen Kloß im Hals und Tränen in den Augen.

Es zeigt Kristi Jones und Justin Rogers mit ihrer Tochter Adalynn Grace, als sie ihren letzten Atemzüge macht. Das Foto strahlt so viel Schmerz aus, dessen Wucht wir aber nur erahnen können.

Die Geschichte zu diesem Bild: Am 11. Januar 2016 kam die kleine Adalynn mit einem Herzfehler zur Welt. Im Alter von zwei Tagen wurde sie erfolgreich operiert, nach zwei Monaten durfte sie zu ihren Eltern und ihren zwei Brüdern nach Hause.

Im November 2017 dann der Schock: Adalynns Herz begann zu versagen. Sie war plötzlich auf eine Transplantation angewiesen. Während ihre Familie auf ein Spernderherz wartete und bangte, wurde der Zweijährigen eine mechanische Pumpe in die Brust implantiert, die ihr Herz solange unterstützen sollte.

Im Januar mussten die Ärzte Adalynns Eltern eine schreckliche Nachricht überbringen. Die Kleine hatte innere Blutungen entwickelt und war nicht mehr für eine Transplantation geeignet.

Ihr Vater sagte dem People-Magazin: „Wir fühlten uns verloren. All die Hoffnungen, die wir noch hatten, waren zerstört. Es war nur noch eine Frage der Zeit, wann wir die Maschinen ausschalten mussten.”

Auch die zwei älteren Bruder mussten von ihrer Schwester Abschied nehmen.

Die Fotos wurden von Suhl Dabit geschossen, die sich mit World of Broken Hearts auf Menschen in leidvollen Momenten spezialisiert hat, um auf Herzfehler und Organspenden aufmerksam zu machen.

Laura Dieckmann

Als waschechte Hamburgerin lebe ich mit meiner Familie in der schönsten Stadt der Welt – Umzug ausgeschlossen! Bevor das Schicksal mich zu Echte Mamas gebracht hat, habe ich in verschiedenen Zeitschriften-Verlagen gearbeitet. Seit 2015 bin ich Mama einer wundervollen Tochter.

Alle Artikel