„Du darfst deine Kinder nie alleine im Auto lassen!“ Wütender Brief einer Mutter

auto Die Kinder im Auto lassen, während man schnell die Benzinrechnung bezahlt oder beim Bäcker ein Brötchen holt – für viele Mütter ist das Alltag. Schließlich ist es ganz schön zeitaufwendig, kleine Kinder oder Babys aus ihrem Kindersitz zu holen und anschließend wieder anzuschnallen.

Für andere Mamas hingegen ist das ein echtes No-Go! Sie finden es unverantwortlich, die Kinder auch nur eine Sekunde aus den Augen zu lassen, vor allem nicht in einem Auto. Eine davon ist Melinda Ayre, die deshalb einen wütenden Brief an eine andere Mutter verfasst hat, den sie auf der australischen Nachrichtenseite 9Honey veröffentlichte.

Darin geht es darum, dass sie selbst Zeugin einer Situation wurde, die durchaus hätte brenzlig werden können: „Ich aß gerade in einem Café mit Freunden Frühstück, als ein Auto neben mir parkte, der Motor war an, darin befanden sich drei kleine Kinder. Die Mutter ging ins Café, um sich einen Kaffee zu holen. Das Baby schlief, aber die anderen zwei Kinder waren verärgert und eines befreite sich aus seinem Sicherheitsgurt und kletterte auf den Fahrersitz – während der Motor lief! Gute Arbeit, abwesende Mutter!“, so Melinda.

Die „abwesende Mutter“ schien sich gar nicht dafür zu interessieren, was ihre Kinder machen: „Sie hatte es gar nicht eilig, ihren Latte Macchiato zu holen. Sie unterhielt sich mit der Kellnerin und plauderte mit anderen Frauen im Café.“

Melinda Ayre mit ihren zwei Kindern. instagram.com/beautyhunter1980/

Melinda Ayre mit ihren zwei Kindern. instagram.com/beautyhunter1980/

Das machte Melinda derart wütend, dass sie beschloss, der Mutter ihre Meinung zu sagen: „‚Ich bin auch Mutter Und nicht immer eine gute. Aber würde niemals meine Kinder alleine in einem Auto lassen. Sie bekommen leicht Angst und – wie schwer ist es, deinen Kaffee ausfallen zu lassen oder die Kleinen mit reinzunehmen und ihnen einen Babychino zu kaufen?!‘ Eine Million Dinge hätten passieren können! Oft passieren sie nicht, darum machen faule Eltern immer noch so einen Blödsinn.“

Tatsächlich hat sich die Mutter mit ihrem Verhalten strafbar gemacht. In Australien ist es nämlich verboten, Kinder alleine im Auto zu lassen. Allerdings, so die Behörden, muss dabei immer die Situation abgewogen werden: Bleibt ein 10-jähriges Mädchen im Winter oder im Schatten kurz im Auto, während die Mutter an der Tankstelle die Rechnung bezahlt, sei das wohl in Ordnung. Bei einem Kleinkind und einer Schlange vor der Kasse allerdings wird mindestens ein Bußgeld fällig.

Besonders strikt wird das Gesetz im Sommer durchgezogen, wenn die Temperaturen steigen. Gut so, meint auch Melinda: „An einem typischen australischen Sommertag können die Temperaturen in einem geparkten Auto locker auf 30 oder 40 Grad mehr als die Außentemperatur steigen. Also: Egal, ob du nur schnell Milch holen gehst oder deinen Latte, ohne den du nicht leben kannst, denk an deine Kinder – nimm sie mit!

Rebecca

Schon seit rund einer Dekade jongliere ich, mal mehr, mal weniger erfolgreich, das Dasein als Schreiberling und Mama. Diese zwei Pole machen mich aus und haben eines gemeinsam: emotionale Geschichten!

Alle Artikel