Diagnose Rektusdiastase: Der Bauchmuskel-Spalt nach der Geburt

Von der Diagnose Rektusdiastase ist tatsächlich jede dritte Mama nach der Geburt ihres Kindes betroffen. Bei den Frauen, die bereits ihr zweites Kind bekommen haben, werden von diesem Problem 70 Prozent geplagt. Grund genug, sich einmal etwas näher damit zu beschäftigen, oder?

Was bedeutet die Diagnose Rektusdiastase?

Es handelt sich hierbei um eine Ausweitung der Linea Alba. Alles klar 😉 ? Dies ist die senkrecht verlaufende Bindegewebsnaht am Bauch. Normalerweise ist sie höchstens zwei Zentimeter breit. Bei einer Rektusdiastase sind es bis zu 15 Zentimeter. Im Bereich des Bauchnabels ist der Spalt in diesem Fall am stärksten ausgeprägt.

Normalerweise bildet er sich innerhalb mehrerer Monate von allein zurück. Ignorieren solltest du ihn aber trotzdem besser nicht.

Wie entsteht die Rektusdiastase?

Selten ist die Diastase erblich bedingt oder aufgrund starken Übergewichts entstanden. Meistens taucht sie während einer Schwangerschaft auf. Deine Gebärmutter wächst und dehnt sich. Dabei drückt sie die geraden Bauchmuskeln zur Seite. Halte dich spätestens im letzten Schwangerschaftsdrittel besser an die Regel: Muddi schleppt keine schweren Lasten mehr, die Selterkiste dürfen nun die anderen heben! Damit betreibst du ein Stück weit Vorbeugung.

Kann ich eine Rektusdiastase selbst erkennen?

Meist verursacht sie keine Symptome. In jedem Fall erkennst du sie, wenn du dich auf den Rücken legst. Drücke deine Fingerspitzen sanft in die Bauchnabelregion und hebe deinen Kopf leicht an. Sobald sich die Bauchdecke strafft, kannst du fühlen, ob dort eine größere Lücke sitzt. Den Test solltest du aber nicht zu oft machen, denn am Ende handelt es sich dabei um einen Crunch. Und der ist bei einer Rektusdiastase eigentlich ein absolutes No-Go ist (siehe unten)! Bist du unsicher, frag‘ deinen Arzt oder deine Hebamme. Die können den Spalt ganz fix ertasten.

25 Tipps, wie dein Kind besser schläft (Kostenloser Download)

Das M in Mama steht für müde ? Das andere M auch ?

Damit schlaflose Nächte der Vergangenheit angehören und du voller Energie durch den Tag gehst!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte deine kostenlosen Schlaftipps sofort via E-Mail:

Wir schicken dir in regelmäßigen Abständen E-Mails mit spannenden neuen Artikeln, Neuigkeiten aus unserer Community und Updates von Echte Mamas.  Mit dem Absenden deiner Daten abonnierst du unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter und akzeptierst unsere Datenschutzerklärung.


schlaftipps cover

Video zum Selbsttest Rektusdiastase: https://www.youtube.com/watch?v=tHaDFahVSSg

Und was ist das Problem an der Rektusdiastase?

Oft verursacht eine Rektusdiastase keine direkten Beschwerden. Die meisten Frauen bemerken die Diastase häufig „nur“ an der Optik: Es kann zu einer sichtbaren Auswölbung kommen und überschüssiges Gewebe und Haut können im vorderen Bauchbereich hervorstehen. Da die Bauchmuskulatur auch für Körperstabilität sorgt, hat sie aber auch eine wichtige Stützfunktion für den Körper. Wird die Muskulatur – wie bei einer Rektusdiastase – überdehnt, kann die Bauchwand ihren Job nicht mehr richtig machen. Die Folgen können sich dann auf lange Sicht als  (chronische) Schmerzen im unteren Rücken und Instabilität in der Lendengegend zeigen. Auch zu Verdauungsproblemen kann es so kommen. Die Rektusdiastase macht Betroffene darüber hinaus für Bauchwand- und Narbenbrüche anfällig.

Das ist bei der Diagnose Rektusdiastase tabu

Vergiss die Bilder prominenter Neu-Mamas, die vier Wochen nach der Geburt mit Waschbrettbäuchen glänzen. Entweder handelt es sich um Airbrush oder die Frauen leben gerne gefährlich: Jedes Training der geraden Bauchmuskeln – etwa durch Crunches – kann den Spalt noch vergrößern. Deshalb solltest du dich aus dem Liegen auch nicht gerade aufrichten, sondern lieber über die Seite. Sogar beim Yoga heißt es: aufgepasst! Das Training gilt als sanft, doch starke Rückbeugen wie beim Rad, beim Bogen oder bei der Kobra sind nun eher schädlich.

Gibt es auch ein Training, das bei einer Rektusdiastase hilft?

Wer seinen Beckenboden trainiert und dazu den quer verlaufenden Bauchmuskel (Transversus) sanft fordert, formt sich ein Stützkorsett, das hilft, die Rektusdiastase zu schließen. Die perfekten Übungen lernst du am besten im Rückbildungskurs oder du lässt sie dir von deiner Hebamme zeigen. Eine gute Übung kannst du aber bequem jederzeit ausführen: Zieh immer mal wieder den Bauch ein und halte die Spannung so lange du kannst, auch wenn es anfangs nur ein paar Sekunden sind. Wichtig ist nur, dass du dabei ganz normal weiter atmest und nicht vor Anstrengung die Luft anhältst. Zuhause kannst du dieses leichte Training im Vierfüßlerstand praktizieren, doch auch im Stehen – etwa beim Warten auf den Bus – kannst du es gut absolvieren.

Diagnose Rektusdiastase – wann brauche ich eine OP?

In wirklich sehr seltenen Fällen, zum Beispiel bei Dauerschmerzen oder einem Narbenbruch, kann eine OP notwendig werden. Bei der Bauchdeckenstraffung werden dann innere Nähte angelegt, um die Bauchmuskeln in der gewünschten Position zu halten. In ganz schweren Fällen ist es sogar nötig, die Bauchwand zusätzlich von innen mit Kunststoffnetzen zu stabilisieren. Danach sollte man sich mindestens sechs Wochen schonen, außerdem wird spezielle Kompressionswäsche verschrieben. Den Eingriff zahlt die Kasse. Es sei denn der Patient will eine Wölbung verschwinden lassen, die nur optisch, aber nicht medizinisch stört. Dann schlägt die OP rasch mit mehreren tausend Euro zu Buche.

.

Laura Dieckmann

Als waschechte Hamburgerin lebe ich mit meinem Freund und unserer vierjährigen Tochter in der schönsten Stadt der Welt – Umzug ausgeschlossen! Bevor das Schicksal mich zu Echte Mamas gebracht hat, habe ich in verschiedenen Zeitschriften-Verlagen gearbeitet. Ich mag leckeres Essen, laute Rockmusik und ab und zu sogar ein bisschen Sport.

Alle Artikel