Warum man den Kinderwagen nie so abdecken sollte:

Die Sonne zeigt sich endlich wieder, das Thermometer steigt… Also Babys in die Kinderwagen gepackt, Kleinkinder in den Buggy und nichts wie raus, ab in den Park!

Wir wissen natürlich, wie hitzeempfindlich Babys und kleine Kinder sind. Niemals würden wir zum Beispiel unser Kind bei heißen Temperaturen im Auto warten lassen. Schließlich wird es im Wageninneren rasend schnell lebensgefährlich heiß für unsere Kleinen.

Weniger bekannt dagegen ist eine Gefahr, vor der schwedische Kinderärzte des Stockholmer Astrid Lindgren Children’s Hospital im Svenska Dagbladet warnen.

Es geht um einen Fehler, den fast fast alle Mamas machen: Um unsere Kinder vor der Wärme zu schützen, legen wir eine Decke oder ein Mulltuch über den Kinderwagen – als Sonnenschutz.

Kleine Kinder sind sehr empfindlich gegenüber der Sonne und hohen Temperaturen. Foto: Bigstock

Doch Kinderarzt Svante Norgren erklärt, warum wir das ab jetzt besser lassen sollten: „Es wird bis zu 15 Grad wärmer unter der Decke, denn die Luft kann nicht zirkulieren. Ein Effekt, ähnlich wie bei einer Thermoskanne.“ Je dicker die Decke, desto schlimmer. Dazu komme, dass man sein Baby nicht sieht und so nicht durchgängig sein Wohlbefinden prüfen kann.
Das Svenska Dagbladet startete daraufhin ein Experiment. Mit dem Ergebnis: Ohne jegliche Abdeckung herrschte im Kinderwagen bei sommerlichem Wetter eine Temperatur von 22 Grad Celsius. Als sie ein dünnes Tuch über den Wagen legten, stieg die Temperatur binnen 30 Minuten auf 34 Grad, nach einer Stunde herrschten dort schon 36 Grad.

Puh, ganz schön heiß. Was kann denn dann aber die Lösung sein, um unsere Babys im Kinderwagen vor der Sonne zu schützen? Ganz klar, wir sollten uns bevorzugt im Schatten aufhalten und die pralle Mittagssonne, wenn es denn geht, meiden – das tut uns ja genauso gut. Besser als ein „abdichtendes“ Tuch sind im Fall der Fälle aber Sonnenschirmchen, die es von fast jeden Kinderwagen-Herstellern gibt oder aber eine Art spezielles „Rollo“/Sonnensegel* (z. B. bei Amazon erhältlich, um 10 Euro), das man oben am Dach des Kinderwagens und am Griff befestigt. Dieses lässt zumindest seitlich Luft in den Kinderwagen gelangen. Mit ein bisschen Gefummel kann man aber auch ein Tuch vergleichbar befestigen.

Hauptsache, es kommt schön Luft in den Kinderwagen!

Babys und Kleinkinder sind sehr empfindlich gegenüber Hitze und bekommen schnell einen Hitzschlag. Anzeichen dafür können eine heiße, rote und sehr trockene Haut sein, ein schneller Puls, eine merkwürdige Unruhe oder aber Lethargie, ein schneller, flacher Atem, Erbrechen und sogar Bewusstlosigkeit.

Aber was können wir tun, wenns passiert ist? Bei Verdacht auf einen sollten wir unserem Baby viel Flüssigkeit geben, kühle Tüchern auf seine Stirn legen und schnell beim Kinderarzt oder Notruf anrufen, um weitere Anweisungen zu bekommen.

* Dieser Beitrag enthält einen Affiliate Link. Wir bekommen einen kleinen Teil des Verkaufspreises, wenn du über diesen Link etwas kaufst. Du hast keinerlei Extrakosten!

 

Laura Dieckmann

Als waschechte Hamburgerin lebe ich mit meiner Familie in der schönsten Stadt der Welt – Umzug ausgeschlossen! Bevor das Schicksal mich zu Echte Mamas gebracht hat, habe ich in verschiedenen Zeitschriften-Verlagen gearbeitet. Seit 2015 bin ich Mama einer wundervollen Tochter.

Alle Artikel