DAS würdest du verdienen, wenn es ein faires Müttergehalt gäbe

Träumt ihr auch davon, für euren täglichen Einsatz endlich ein Müttergehalt zu bekommen? Nichts wäre fairer als das, denn wenn wir mal alle Bescheidenheit außen vor lassen:

Unser Job ist echt eine Meisterleistung!

Wie viel Arbeit das Großziehen von Kindern ist, zeigt sich jedes Mal deutlich, wenn wir abends schon wieder vor unserem Kind auf dem Kinderzimmerboden eingeschlafen sind.

Es zeigt sich in jeder der gefühlt 20 Tassen Kaffee, die wir über den Tag verteilt trinken, um trotzdem alle paar Minuten zu gähnen.

Es zeigt sich leider auch darin, dass wir nicht immer die Mama sein können, die wir sein wollen und unseren Kindern gegenüber manchmal aus reiner Erschöpfung patzig werden.

25 Tipps, wie dein Kind besser schläft (Kostenloser Download)

Das M in Mama steht für müde ? Das andere M auch ?

Damit schlaflose Nächte der Vergangenheit angehören und du voller Energie durch den Tag gehst!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte deine kostenlosen Schlaftipps sofort via E-Mail:

Wir schicken dir in regelmäßigen Abständen E-Mails mit spannenden neuen Artikeln, Neuigkeiten aus unserer Community und Updates von Echte Mamas.  Mit dem Absenden deiner Daten abonnierst du unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter und akzeptierst unsere Datenschutzerklärung.


schlaftipps cover

Und trotzdem bekommen wir Mütter und Väter, die für die Erziehung der Kinder Einschnitte bei der Karriere in Kauf nehmen oder gar ganz darauf verzichten, NICHTS für unsere Leistungen. Im Gegenteil, wir werden im Alter sogar mit deutlichen Einbußen bei der Rente zu kämpfen haben, weil unsere Beiträge während der Erziehungszeit pausieren.

Doch was, wenn es ein Müttergehalt gäbe? Wie hoch müsste das eigentlich sein?

Laut Berechnung eines amerikanischen Versicherungsanbieters wäre ein Jahresgehalt für Vollzeitmamas von umgerechnet 58.110 Euro angemessen. Für berufstätige Mütter wäre ein Anteil davon zusätzlich zum Jobgehalt fällig.

Die Berechnung legt Aufgaben zugrunde, für die eigentlich eine Wochenarbeitszeit von 148 Stunden nötig wäre. Dazu gehören die Tätigkeiten einer Taxifahrerin, Köchin, Erzieherin, Stylistin, Sozialarbeiterin, Buchhalterin und und und… Die Liste ließe sich unendlich lang fortsetzen.

In jeder Mama steckt auch eine Profi-Entertainerin – ehrenamtlich, natürlich. Foto: Bigstock

Kaum machbar, so ein Pensum, wo doch eine Woche nur 168 Stunden hat! Doch Mütter sind eben Meisterinnen des Multitaskings und erledigen viele dieser Aufgaben simultan – weil sie einfach gemacht werden müssen.

So wird beispielsweise, während die Kinder in der Badewanne sitzen und im Backofen ein Auflauf gart, gleichzeitig die Wäsche gefaltet und im Kopf die nächste Kindergeburtstagsparty geplant.

Zu den im Berufsleben bestbezahlten Tätigkeiten, die eine moderne Mama wie selbstverständlich erledigt, gehören übrigens die Jobs Eventmanagerin, Innenausstatterin, Privatdetektivin, Lehrerin und Krankenschwester.

Was für eine Leistung, die wir da täglich vollbringen! Doch machen wir uns nichts vor: Ein Managergehalt für Mütter wird wohl erst einmal ein Traum bleiben. Stattdessen bleiben auch weiterhin die Kinder unsere größte Motivation, täglich wieder alles zu geben.

Doch auch wenn Kinder natürlich glücklicher machen als Geld – ich träume weiter vom Müttergehalt!

Anna Moniz

Vor zwei Jahren hat es mich mit meinem Mann und unserer Tochter vom hohen Norden nach Niederbayern verschlagen. Hier arbeite ich als Autorin für Echte Mamas sowie als freie Texterin und PR-Beraterin. Die Turbulenzen des echten Mamalebens halten mich dabei täglich auf Trab und machen mich gleichzeitig zum glücklichsten Menschen aller Zeiten.

Alle Artikel