Bundestagswahl 2021: Wahltraut hilft dir, dein Kreuz richtig zu setzen!

Am 26. September ist Bundestagswahl – und puh, ich finde es diesmal echt wieder nicht so ganz einfach, mein Kreuz voller Überzeugung hinter eine Person oder Partei zu setzen. Ich habe natürlich meine Tendenzen, aber so richtig sicher bin ich mir bisher nur bei einem:

Nicht zur Wahl gehen ist keine Option!

Leider verliert man im Wahlkampf der Parteien schnell den Überblick und vor allem die Lust, oder? Viel zu viel heiße Luft, Versprechen, die man kaum mehr glauben mag, gegenseitiges Bashing der Parteien… Hmpf.

Doch wer setzt sich eigentlich dafür ein, was wirklich zählt? Was wirklich wichtig ist für uns und unseren Sinn für Gerechtigkeit?

Welche Parteien sind die richtige Wahl, wenn es um Themen wie Feminismus, Inklusion und Rassismus geht?

Darüber haben sich auch Sally Lisa Starken und Cordelia Röders-Arnold im Rahmen ihrer sowieso schon coolen Kampagne #stattblumen Gedanken gemacht. Und darüber, wie man diese Informationen dann anderen zur Verfügung stellen kann – möglichst attraktiv und bequem, damit ihnen die richtige Wahl nicht mehr so schwer fällt.

Ihre wunderbare Idee seht ihr hier:

 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Gleichberechtigung#stattblumen (@statt_blumen)

Zusammen mit ihrem ehrenamtlichen Team und einem Expert*innengremium (dabei waren z. B. UN Women, der Bundesverband trans+, die CentreForFeministForeignPolicy, This is Phenix, Ninia La Grande, Josephine Apraku, Felicia Ewert uvm.) haben Sally und Cordelia Wahltraut entwickelt.

Dafür wurden den Parteien Fragen – zu Themen, die wichtig sind für eine gleichberechtigte, inklusive und antirassistische Gesellschaft – gestellt und die Antworten dann in die Datenbank eingepflegt.

Mit dem Ergebnis, dass man sich jetzt bequem durch Wahltraut klicken kann und schließlich „mundgerecht“ ausgespuckt bekommt, welche Partei(en) in Frage kommen, welche eher nicht.

Sagen wir es mal so: Wahltraut ist das feministische Pendant zum bekannten (und auch coolen!) Wahl-o-Mat.

Wahltraut deckt Themen ab, die der Wahl-o-Mat vernachlässigt: feministische Themen wie Geschlechtergerechtigkeit und LGBTQIA+, Anti-Rassismus oder Inklusion nicht ausreichend ab.

Ich möchte euch also unbedingt ans Herz legen, euch vertrauensvoll an Wahltraut zu wenden. Das geht hier: www.wahltraut.de

Viel Spaß und Erfolg dabei – und bitte geht wählen!

 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Gleichberechtigung#stattblumen (@statt_blumen)

Laura Dieckmann

Als waschechte Hamburgerin lebe ich mit meiner Familie in der schönsten Stadt der Welt – Umzug ausgeschlossen! Bevor das Schicksal mich zu Echte Mamas gebracht hat, habe ich in verschiedenen Zeitschriften-Verlagen gearbeitet. Seit 2015 bin ich Mama einer wundervollen Tochter.

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
0
Tausch dich dazu mit anderen Mamas aus!x
()
x