Blaue Hände und Füße beim Baby: Muss man damit zum Arzt?

Wenn unsere Kinder krank sind, machen wir uns jedes Mal große Sorgen. Können es kaum ertragen, sie leiden zu sehen. Dazu die Ungewissheit: „Ob es nicht doch etwas Schlimmeres ist? Sollte ich vielleicht doch noch mal zum Arzt…?“ Umso größer der Schreck, wenn man als Mama plötzlich blaue Hände und Füße beim Baby entdeckt…

Meine Geschichte: Bruno litt tagelang unter hohem Fieber

Kürzlich hatte mein Sohn Mundfäule und dadurch mehrere Tage lang hohes Fieber. Das Fieber stieg teilweise bis auf 40,6 Grad. Selbst Zäpfchen halfen nur wenig. Tagelang igelten wir uns Zuhause ein. Wegen der Ansteckungsgefahr durfte Bruno nicht in die Krippe gehen und generell nicht unter Kinder.

Ich kuschelte den ganzen Tag Schmerzen weg, gab Medikamente und versuchte, ihn irgendwie abzulenken. Trotzdem weinte er viel und wollte nichts essen. Die Nächte waren unruhig, er wachte oft auf. Ganz ehrlich: Ich war mit den Nerven ziemlich am Ende und dachte, dass es viel schlimmer nicht kommen kann. Nun, da lag ich falsch…

Nach dem Aufwachen: Plötzlich blaue Hände und Füße beim Baby

Nach einer weiteren unruhigen Fieber-Nacht wachte Bruno knallrot im Gesicht und nassgeschwitzt auf. Als ich einen Blick auf seine Hände und Füße warf, bekam ich einen riesigen Schreck: Sie waren bläulich angelaufen. In meinem Bauch zog sich alles zusammen. So etwas hatte ich noch nie gesehen. Panisch rief ich meinen Mann: „Wir müssen ins Krankenhaus!“

Er rief sofort im Kinderkrankenhaus an. Die Ärztin am Apparat empfahl uns, vorbeizukommen, beruhigte uns aber schon im Vorfeld: „Das mit den blauen Händen und Füßen bei Kindern kann bei hohem Fieber schon mal passieren. Kommen Sie vorbei, aber bitte, machen Sie sich keine allzu großen Sorgen.“ Leichter gesagt als getan. Ich war immer noch beunruhigt. Mein Mann und ich nahmen den Kleinen und fuhren ins Krankenhaus.

25 Tipps, wie dein Kind besser schläft (Kostenloser Download)

Das M in Mama steht für müde ? Das andere M auch ?

Damit schlaflose Nächte der Vergangenheit angehören und du voller Energie durch den Tag gehst!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte deine kostenlosen Schlaftipps sofort via E-Mail:

Wir schicken dir in regelmäßigen Abständen E-Mails mit spannenden neuen Artikeln, Neuigkeiten aus unserer Community und Updates von Echte Mamas.  Mit dem Absenden deiner Daten abonnierst du unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter und akzeptierst unsere Datenschutzerklärung.


schlaftipps cover

Wir erfuhren: Blaue Hände und Füße sind eine Schutzreaktion des Körpers

Inzwischen hatten Brunos Hände und Füße wieder eine halbwegs normale Farbe angenommen. Der Arzt im Krankenhaus erklärte uns: „Blaue Hände und Füße sind eine Schutzreaktion des Körpers, wenn das Fieber schnell steigt. Es handelt sich um eine Zentralisierung.“

Heißt: Der Körper versorgt vermehrt die wichtigen Organe wie Herz etc. mit Blut. Daher haben fiebernde Kinder häufig kalte Hände und Füße. Und in extremeren Fällen verfärben sie sich eben bläulich. Solange die Kleinen nicht zusätzlich bewusstlos werden, besteht kein Grund zur Besorgnis.

Blaue Hände und Füße beim Baby trotzdem ärztlich abklären lassen

Allerdings sind blaue Hände und Füße ein Zeichen dafür, dass das Fieber innerhalb kurzer Zeit (zu) stark gestiegen ist. Den Rest des Tages gaben wir Zäpfchen, um das Fieber zu senken, und beobachteten Brunos Temperatur und seine Hautfarbe ganz genau. Zum Glück war der Fieberschub ein paar Tage später vorbei – ohne, dass Hände und Füße sich noch einmal verfärbten.

Solltest du dich irgendwann in der gleichen Situation befinden: Werde bitte nicht panisch. Fahre auf jeden Fall zum Arzt oder ins Krankenhaus, um die Sache ärztlich abklären zu lassen. Aber: Das Ganze sieht schrecklicher aus, als es ist.

Corinna Siemokat

Ich arbeite seit 2008 als Journalistin, 2018 bin ich Mama eines wunderbaren kleinen Sohnes geworden. Ich bin glücklich, bei Echte Mamas Beruf und Berufung miteinander verbinden zu können. Mein Mann, unser Sohn und ich wohnen in Hamburg, der schönsten Stadt der Welt.

Alle Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.