Bei der Geburt so klein wie eine Handfläche: So geht es Mahila heute

Was für ein Start ins Leben: Die kleine Mahila aus Australien wurde in der 24. Schwangerschaftswoche auf die Welt geholt, da sie sonst im Mutterleib gestorben wäre. Ihre Mama Danielle hatte gespürt, dass etwas nicht stimmte und war deshalb zum Arzt gegangen.Und so erblickte die kleine Maus am 27. Februar dieses Jahres das Licht der Welt, wie rtl.de berichtet. Sie wog gerade mal 420 Gramm und war in etwa so groß wie die Handfläche eines Erwachsenen.

Die Ärzte gaben ihr eine Überlebenschance von 50 Prozent.

Was für eine schreckliche Nachricht für die Eltern.

Doch Mahila zeigte, dass sie eine wahnsinnig starke Kämpferin ist:

In den ersten Monaten ihres Lebens überstand das zarte Wesen ganze drei Operationen und ganze 130 Tage auf der Neugeborenen-Intensivstation.

Und nun das Happy End:

Am 5. Juli  durften ihre Eltern sie endlich, endlich mit zu sich nach Hause nehmen.

Dieses Glück kann man sich kaum vorstellen.

Mahila ist inzwischen ganze 2,9 Kilogramm schwer! Für ein Baby in ihrem Alter ist das natürlich immer noch sehr wenig, vor allem, wenn man bedenkt, dass Kinder bei ihrer Geburt im Schnitt ein Gewicht von 3,5 Kilogramm haben. Aber bei Mahila gelten andere Maßstäbe und ihre fast 3 Kilo zeigen, dass sie sich prima entwickelt.

Bist du auch die Mama eines Frühchens? Komm doch in unsere Facebook-Gruppe „Echte Mamas mit Frühchen“. Hier findest du jede Menge anderer Mamas in deiner Situation, mit denen du dich austauschen kannst. Zur Gruppe gelangst du hier.

Laura Dieckmann

Als waschechte Hamburgerin lebe ich mit meinem Freund und unserer fünfjährigen Tochter in der schönsten Stadt der Welt – Umzug ausgeschlossen! Bevor das Schicksal mich zu Echte Mamas gebracht hat, habe ich in verschiedenen Zeitschriften-Verlagen gearbeitet. Ich mag leckeres Essen, laute Rockmusik und ab und zu sogar ein bisschen Sport.

Alle Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.