„Und, gibt es bald ein zweites Kind?“ Wie sehr ich diese Frage hasse!

Kaum ist das erste Kind ein paar Monate alt, fangen die Fragen zur weiteren Familienplanung an. „Bekommt der kleine Bruno denn bald ein Geschwisterchen?“ oder: „Wann legt ihr eigentlich ein zweites Kind nach?“ Und das nicht nur von engen Freunden, sondern auch entfernten Bekannten, die man zufällig auf der Straße trifft. Gerne wird noch hinterhergeschoben, dass der Altersabstand von eineinhalb Jahren bei Geschwistern ja total ideal ist: „Die können dann so schön miteinander spielen. Und man ist in einem Abwasch durch. Machen ja die meisten so“, meinte erst kürzlich eine Freundin zu mir.

Familienplanung ist ein sehr persönliches Thema

Auf der einen Seite ist es natürlich schön, dass andere Menschen Anteil an unserem Leben nehmen. Ich unterstelle auch keine böse Absicht. Trotzdem ist es ziemlich unsensibel. Die Familienplanung ist ein sehr privates Thema. Und manchmal auch ein heikles. Selbst, wenn man schon ein Kind hat. Dass man auch beim zweiten Kind keine Kontrolle über den Kinderwunsch hat, vergessen viele. Die eigene Fruchtbarkeit ist in jedem Fall nichts, was man mal eben zwischen Tür und Angel im Supermarkt bespricht.

negativer Schwangerschaftsttest

Keiner weiß, ob ein Paar nicht längst am zweiten Kind „arbeitet“ – und deshalb großen Kummer hat. Foto: Bigstock

25 Tipps, wie dein Kind besser schläft (Kostenloser Download)

Das M in Mama steht für müde ? Das andere M auch ?

Damit schlaflose Nächte der Vergangenheit angehören und du voller Energie durch den Tag gehst!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte deine kostenlosen Schlaftipps sofort via E-Mail:

Wir schicken dir in regelmäßigen Abständen E-Mails mit spannenden neuen Artikeln, Neuigkeiten aus unserer Community und Updates von Echte Mamas.  Mit dem Absenden deiner Daten abonnierst du unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter und akzeptierst unsere Datenschutzerklärung.


schlaftipps cover

Stellt euch mal vor, die Fragenden bekämen ehrliche Antworten von den Frauen, die sie ansprechen.Mein Mann will leider kein zweites Kind mehr und ich leide sehr darunter“. „Es klappt leider nicht. Ich hatte schon beim ersten Baby Probleme, schwanger zu werden.“ „Ich hatte gerade eine Fehlgeburt, die ich noch verarbeite“. Oder: „Meine Schwangerschaft war so schrecklich, ich möchte das einfach nicht noch mal erleben.“ Die Fragenden wären sicher ganz schön verdattert… Die Gründe dafür, warum gerade kein zweites Kind unterwegs ist, können vielfältig sein (mal abgesehen davon, dass einige sich bewusst für nur ein Kind entscheiden).

Liebe Leute: Ihr werdet es schon merken, wenn sich ein zweites Kind ankündigt

Ich rede offen mit meinen Freunden über das Thema. Sie wissen, warum ich jetzt gerade nicht schwanger bin und wie unsere weitere Familienplanung aussieht. Werde ich von Bekannten (oder sogar Fremden) auf ein zweites Kind angesprochen, antworte ich meistens: „Es ist gerade alles gut so, wie es ist.“ Und das stimmt: Ich bin dankbar für das, was ich habe. Wie viele Frauen gibt es, die sich sehnlichst ein Kind wünschen, aber gar keins bekommen können? Ich bin sehr glücklich, meinen kleinen Wirbelwind zu haben. Alles andere wird die Zukunft zeigen.

Und an all diejenigen, die ständig fragen: Keine Sorge. Ihr werdet es schon mitbekommen, falls sich ein Geschwisterchen ankündigt.

Corinna Siemokat

Seit 2008 arbeite ich als Journalistin, 2018 bin ich Mama eines wunderbaren kleinen Sohnes geworden. Ich bin glücklich, bei Echte Mamas Beruf und Berufung miteinander verbinden zu können. Mein Mann, unser Sohn und ich wohnen in Hamburg, der schönsten Stadt der Welt.

Alle Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.