Abschied vom Stillen: „Es war unser gemeinsamer Premium-Moment.”

„Wie sehr ich mich gefreut habe, als es endlich lief. Nie hat mich ein kleiner Milchbart oder ein nasser Fleck auf dem Shirt glücklicher gemacht. Ich konnte dich stillen! Das war immer unser gemeinsamer Premium-Moment.

Nur du und ich.

Das war die eine Sache, die nur ich dir geben konnte. Wie sehr ich es auch manchmal verflucht habe, wie viele Nächte ich gelitten habe unter Schlafmangel, Ängsten, Abhängigkeit voneinander… Nun liege ich hier wach und weine einer Zeit hinterher, die ich des Nachts doch so oft verflucht habe.

Seitdem es endgültig vorbei ist und du meine Brust nicht einmal mehr sehen möchtest, merke ich, wie sehr ich es geliebt habe.

11 Monate, 49 Wochen, 343 Tage, 8232 Stunden.

In diesem Moment warst du immer noch mein kleines Baby. Du hast dich innerhalb von Sekunden beruhigt, bist eingeschlafen, hast mich gestreichelt und wir uns gegenseitig geerdet. Ich wusste, du bekommst alles, was du brauchst.

Hätte ich gewusst, dass es das letzte Mal ist, ich hätte mich nur auf uns konzentriert, es nicht nur nebenbei gemacht. Nun ist es über Nacht einfach vorbei und du scheinst zufrieden mit dem Abschluss. Das ist das Wichtigste.

Jetzt muss nur noch ich meinen Frieden damit machen.

Danke, dass du es für uns entschieden hast und ich es nicht machen musste. Danke, mein Herz, meine Hummel, für diese unglaublich wunderschön-anstrengende Zeit!

Ich liebe dich. Deine Mama”


Liebe Clarissa, vielen Dank, dass du uns deine Gedanken anvertraut hast. Wir wünschen dir und deiner Familie alles Liebe für die Zukunft!

Echte Geschichten protokollieren die geschilderten persönlichen Erfahrungen von Eltern aus unserer Community.

WIR FREUEN UNS AUF DEINE GESCHICHTE!
Hast Du etwas Ähnliches erlebt oder eine ganz andere Geschichte, die Du mit uns und vielen anderen Mamas teilen magst? Dann melde Dich gern! Ganz egal, ob Kinderwunsch, Schwangerschaft oder Mamaleben, besonders schön, ergreifend, traurig, spannend oder ermutigend – ich freue mich auf Deine Nachricht an [email protected]

Lena Krause

Ich lebe mit meinem kleinen Hund Lasse in Hamburg. Am liebsten erkunde ich mit ihm die vielen grünen Ecken der Stadt.

Auch wenn ich selbst keine Mama bin, gehören Babys und Kinder zu meinem Leben dazu. Meine Freundinnen machen mir nämlich fleißig vor, wie das mit dem Mamasein funktioniert und ich komme als „Tante Lena“ zum Einsatz.

Schon als Kind habe ich das Schreiben geliebt – und bei Echte Mamas darf ich mich dabei auch noch mit so einem schönen Thema befassen. Das passt einfach!

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen