40 Jahre nach ungeklärtem Tod der Eltern: „Baby Holly” wird gefunden

Nach über 40 Jahren gibt es nun neue Ansätze in einem ungeklärten Kriminalfall aus Texas: Anfang der 1980er Jahre kam ein junges Paar ums Leben, mutmaßlich wurden sie ermordet. Das Baby der jungen Eltern aus Texas bleibt spurlos verschwunden. Doch jetzt ist Holly, das Baby von damals, wieder aufgetaucht.

Die Leichen von Tina und Harold Clouse wurden 1981 in einem bewaldeten Gebiet bei Houston gefunden.

Die Behörden gehen davon aus, dass sie im Dezember 1980 oder im Januar 1981 umgebracht wurden, wie ntv berichtet. Doch erst im vergangenen Jahr konnten die beiden Toten identifiziert werden. Bisher war unklar, was mit ihrem Kind passierte. Doch das Baby von damals lebt und ist inzwischen 42 Jahre alt.

Als plötzlich Polizeibeamte an ihrem Arbeitsplatz auftauchten, erfuhr auch Holly zum ersten Mal von ihrer Geschichte. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft war sie als Kleinkind in einer Kirche in Arizona zurückgelassen worden. Sie wuchs dort in einer Familie auf, deren Mitglieder nicht in Verbindung mit dem Kriminalfall gebracht werden.

Holly sei von zwei Frauen abgegeben worden, die sich als Mitglieder einer religiösen Nomadengruppe zu erkennen gaben.

Die beiden seien barfuß gewesen und hätten weiße Gewänder getragen. Die Familien von Tina und Harold ahnten davon nichts. Aber Sie wurden 1980 oder 1981 noch einmal von einer Frau kontaktiert, die sich „Schwester Susan” nannte. Diese erklärte ihnen, dass das Paar sein Hab und Gut aufgegeben und einer Gruppe beigetreten sei. Sie bot den Eltern an, das Auto von Tina und Harold zu kaufen.

Die Familien der beiden Verschwundenen kontaktierten daraufhin die Behörden, die laut Zeugen zwei Frauen in Gewahrsam nahmen. Leider gibt es dazu keinerlei Aufzeichnungen, was wohl für die 80er nicht ungewöhnlich ist. Heute konzentriert sich die Polizei vor allem auf die beiden Frauen, die Holly in der Kirche abgaben. Denn sie erzählten damals, dass sie zuvor schon ein anderes Kind „in einem Waschsalon” abgeliefert hätten.

Die Polizei sucht nun nach diesen beiden Frauen.

Für die Großmutter von Holly ist ihr plötzliches Auftauchen ein Zeichen Gottes: „Ich habe mehr als 40 Jahre lang um Antworten gebetet, und der Herr hat einige davon offenbart.” Besonders schicksalshaft: Ihre Enkelin wurde genau an dem Tag gefunden, an dem ihr Sohn 63 Jahre alt geworden wäre. Holly ist inzwischen selbst fünffache Mutter und lebt mit ihrer Familie in Oklahoma.

Ob der Tod ihrer Eltern wohl jemals aufgeklärt werden kann?

Lena Krause

Ich lebe mit meinem kleinen Hund Lasse in Hamburg und bin dort immer gerne im Grünen unterwegs.

Auch wenn ich selbst noch keine Mama bin, gehören Babys und Kinder zu meinem Leben dazu. Meine Freundinnen machen mir nämlich fleißig vor, wie das mit dem Mamasein funktioniert und ich komme als „Tante Lena“ zum Einsatz.

Seit ich denken kann, liebe ich es, zu schreiben – und bei Echte Mamas darf ich mich dabei auch noch mit dem schönsten Thema der Welt auseinandersetzen. Das passt einfach!

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
0
Tausch dich dazu mit anderen Mamas aus!x
()
x