Kinder

Mama von krebskrankem Kind plädiert: „Bitte lasst eure Kinder impfen!“

„Bitte lasst eure Kinder impfen!“ Mit einem herzzerreißenden Appell hat Mama Nicole O’Donnell auf Twitter auf sich aufmerksam gemacht. Sie will allen Impfgegnern zeigen, was es anrichten kann, die Durchimpfungsquote zu senken.

Denn verweigert man wichtige Impfungen, sind die Leidtragenden nicht immer (nur) die eigenen Kinder, sondern auch andere. Babys, ältere Menschen, Kranke.

Die Tochter von Nicole hat Krebs und dank eines Masernausbruchs musste sie gleich doppelt durch die Hölle gehen. Um ihr Leid öffentlich zu machen und die Impfgegner dazu zu bringen, über ihr Verhalten nachzudenken, hat Nicole der Twitter-Gemeinde erzählt, was ihrer Tochter passiert ist:

„Liebe Eltern von Kindern, die nicht krebskrank sind! Eine alltägliche Begegnung mit Masern im Supermarkt führte zu dazu, dass folgende Dinge passierten, als mein Kind Chemotherapie erhielt:

  1. Meine Tochter musste für einen Monat in Quarantäne. Es ist schlimm genug, mit acht Jahren eine Glatze zu haben und von der Chemo völlig erschöpft zu sein, aber nun zählte noch dazu, unfähig zu sein, das Haus zu verlassen.
  2. Als wir in der Pädiatrie/Onkologie ankamen, mussten die Ärzte und Schwestern dort Termine verschieben und den Infusionsraum schließen, während sie versuchten, sich über die Details der Gefahr klar zu werden. Die Behandlung von allen anderen Patienten (Kindern mit Krebs) war an diesem Nachmittag unterbrochen.
  3. Der Untersuchungsraum, in dem wir waren, musste geschlossen und vollständig desinfiziert und gereinigt werden, was dazu führte, dass die Pädiatrie/Onkologie in ihrer Fähigkeit, Kindern zu helfen, gestört wurde.“

Wegen eines ungeimpften Kindes litten so viele Kinder, die in ihrem Leben ohnehin schon so viel leiden müssen, wie keiner es sollte. Vielen Menschen ist gar nicht bewusst, dass ihr Handeln derart große Kreise zieht. Doch das sollte es sein, so Nicole. Sie möchte, dass alle wissen, welchen Schaden eine solche Erkrankung auslöst.

Dabei geht es ihr um alle chronisch kranken Kinder und auch um ihre eigene Tochter. Sie musste noch mehr leiden:

„4. Auf dem Flug nach Hause musste sie eine Maske tragen. Das hört sich vielleicht nicht nach einer großen Sache an, aber stellt euch vor, acht Jahre zu sein, eine Glatze zu haben, nur noch Haut und Knochen zu sein, ohne Augenbrauen und Wimpern ,und‘ mit einer Maske in der Öffentlichkeit.“

Aber auch auf die anderen Kinder der Krebstation wartete noch mehr Gefahr:

  1. Es bestand die Möglichkeit, dass alle anderen Kinder eine Neulasta-Injektion brauchen würden, um mehr weiße Blutkörperchen zu bilden. Die Nebenwirkungen inkludieren die fürchterlichsten Knochenschmerzen, die man sich vorstellen kann. Gottseidank war der WBC-Wert meiner Tochter hoch genug, damit die anderen Kinder das nicht durchmachen mussten.
  2. Unser Onkologie-Team verbrachte viel Zeit damit, sich mit nationalen Epidemiologen zu beraten und zu entscheiden, was zu tun sei. Für unser Kind und alle anderen Kinder in der Klinik an diesem Tag. Ich weinte vor Erleichterung, als mir gesagt wurde, dass keine der anderen Kinder Neulasta bekommen würden.“

Eine solche Erfahrung wünscht man niemandem und Nicole O’Donnell war froh, als dieser Horror für ihre Tochter endlich vorbei war. Trotzdem sah sie das Gute, wohl eine Fähigkeit, die sie sich in den vergangenen Jahren aneignen musste, um nicht die Nerven zu verlieren: „Wenigstens passierte das im Sommer“, und so verpasste ihre Tochter nicht noch mehr Schultage als ohnehin schon.

Dass Nicole mit ihrer Geschichte kein Einzelfall ist, beweisen die zahlreichen öffentlichen Antworten, die sie bekommen hat. Darunter ein Mann namens Waller: „Ich habe Krebs und die Masern bekommen, und es war wirklich schrecklich. Ich war so unglaublich krank. Isoliert. Bitte impft euch.“

Das ist auch der Appell, den Nicole an alle Menschen richtet: „Bitte lasst eure Kinder impfen. Es ist eine Tat von Nächstenliebe für die vielen Kinder, die den Herdenschutz brauchen, weil ihr Immunsystem nicht funktioniert.“

Eine Masernerkrankung ist bereits für ein gesundes Immunsystem ein riesiger Kraftakt, und schwächt das Immunsystem derartig, dass es in der Folge zu schlimmeren Erkrankungen wie Hirnhaut- oder Lungenentzündungen kommen kann. Deshalb sind die Masern auch für gesunde Kinder sehr gefährlich.