Leben

Schwanger mit Zwillingen, Diagnose Leukämie – und dann geschah ein echtes Wunder

Susie Rabaca ist eine wahnsinnig starke Frau. Als sie schwanger mit Zwillingen ist, bekommt sie eine schlimme Diagnose: Sie leidet unter Leukämie, und zwar unter einer sehr aggressiven Form.

Der Knochenkrebs musste so schnell wie möglich behandelt werden – und das geht nur mit der Hilfe einer anderen Person, durch eine Knochenmarkspende. Eine zuvor durchgeführte Chemotherapie blieb komplett erfolglos. Die bald dreifache Mama hat keine Zeit, zu zweifeln oder zu verzagen. Die 36jährige Susie setzt alle Hebel in Bewegung, um einen geeigneten Knochenmarkspender zu finden.

Allerdings lag die Chance, einen geeigneten Spender zu finden, bei 1 zu 30 Millionen, berichtet der Online-Nachrichtensender foxla.com. dailymail.co.uk berichtet, dass nur ein einziger Verwandter von Susie annähernd die Blutstammzellen, die für eine erfolgreiche Heilung der Leukämie nötig gewesen wären, hatte. Doch diese Spende klappte nicht. Und auch das riesige Spendenregister BeTheMatch.org zeigte vorerst keinen passenden Knochenmarkspender.

Susie wurde immer verzweifelter und bat deshalb auch über einige TV-Sender die Öffentlichkeit, sich als Knochenmarkspender zu registrieren, um ihr, ihren Babys und 12.000 anderen Amerikanern zu helfen, die händeringend auf eine Knochenmarkspende warteten.

Das war ihre Rettung: Susies Aufruf ging viral – und 50 000 (!) Menschen registrierten sich daraufhin neu bei BeTheMatch.org, um Knochenmark zu spenden.

Und tatsächlich, das Wunder geschieht: Einer der Spender hatte Blutstammzellen, die mit denen von Susie kompatibel waren. Der wichtigste Schritt für Susie, um ihre Leukämie zu besiegen und schon bald ihr Leben mit drei Kindern genießen zu können.

Ihr Kampfgeist hat Susie geholfen. Nun möchte sie durch ihre Geschichte anderen Betroffenen Mut machen – und gleichzeitig noch mehr Menschen dazu bewegen, sich als Spender zu registrieren!