Perfide Masche: Vater startet Spendenaufruf für „krebskranke“ Tochter

Leider gibt es immer wieder neue Maschen, mit denen Betrüger versuchen, ihre Mitmenschen um Geld zu erleichtern. Aber der Fall eines Vaters aus Bobingen ist schon besonders perfide. Er bat um Spenden, weil seine Tochter angeblich an Krebs erkrankt sei. Entlarvt wurde er ausgerechnet von der Mutter des Kindes.

Vater gibt vor, Geld für die Behandlung der Tochter zu brauchen

In einer lokalen Facebook-Gruppe teilte der 31-jährige Mann den Aufruf. Zu mehreren Bildern seiner Tochter schreibt er: „Sie leidet unter Leukämie. Bitte um eure Hilfe (…), damit meine Tochter eine Therapie machen kann.“ Wer spenden möchte, soll ihn persönlich anschreiben.

Ein solcher Aufruf wirkt für viele Nutzer auf den ersten Blick vertrauenswürdig. Wohl die wenigsten Menschen können ihr Herz vor einem vierjährigen Mädchen verschließen, das an Leukämie erkrankt ist. Doch dann kommt raus: Die Erkrankung des Kindes ist eine Erfindung des Vater, (glücklicherweise) erfreut sich die Kleine bester Gesundheit.

Mutter des Kindes erstattet Anzeige

Die Mutter des Kindes entdeckte den Spendenaufruf und erstattete sofort Anzeige bei der Polizei. Nach Angaben des Polizeisprechers leben die Eltern getrennt, ihr Verhältnis sei „kompliziert“.

Die Polizei versucht nun mögliche Geschädigte zu finden, da gegen den Vater ermittelt wird. Leider ist bisher unklar, wie lange der betrügerische Aufruf online war und wie Geld der Mann damit eingenommen hat. Außerdem ist es durchaus denkbar, dass er seine betrügerische Anzeige auch noch auf anderen Plattformen postete.

Der Fall ist ein trauriges Beispiel dafür, wie skrupellos manche Betrüger vorgehen, um sich einen finanziellen Vorteil zu verschaffen. Gehört ihr zu den Geschädigten oder kennt jemanden, der auf den betrügerischen Spendenaufruf eingegangen ist? Die Polizei bittet alle Geschädigten, sich zu melden.

Lena Krause

Als Wahlhamburgerin könnte ich mir keine schönere Stadt vorstellen, um dort zu leben. Gemeinsam mit meinem kleinen Hund Lasse bin ich gerne im Grünen unterwegs und erkunde die vielen tollen Ecken Hamburgs. Das Schreiben hat mir schon immer Spaß gemacht und deswegen war für mich schnell klar, dass ich diese Leidenschaft zum Beruf machen möchte.

Alle Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.