Vierfach-Mama gesteht: „Ich hadere täglich mit meinem Aussehen, obwohl ich es besser weiß.“

Eine Schwangerschaft ist eine echte Herausforderung für unseren Körper. Er arbeitet auf Hochtouren und wenn man es sich mal genau überlegt, vollbringt er echte Wunder.

Mit einem Kind verändert sich der Körper. Wir wissen, wir sollten es ihm wohlwollend durchgehen lassen – aber das ist leichter gesagt als getan. Viele Mamas verfluchen ihren After-Baby-Body.

So auch die die Australierin Mel Watts, Mutter von vier Kindern. Vier Schwangerschaften – das würde an kaum einem Körper spurlos vorbeigehen. Und so geht es auch Mel.

Sie weiß, dass ihr Körper Großes vollbracht hat. Trotzdem findet sie es hart, mit einem Bauch zu leben, dem man die vier Kinder deutlich ansieht. Ändern lässt sich diese Tatsache kaum: „Je mehr ich abnehme, desto mehr Haut kommt zum Vorschein.“

Sie kämpft jeden Tag mit sich selbst, findet sich eklig und abstoßend. „Die meisten Menschen haben keine Ahnung, was sich unter meinen Kleidern verbirgt.“

25 Tipps, wie dein Kind besser schläft (Kostenloser Download)

Das M in Mama steht für müde ? Das andere M auch ?

Damit schlaflose Nächte der Vergangenheit angehören und du voller Energie durch den Tag gehst!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte deine kostenlosen Schlaftipps sofort via E-Mail:

Wir schicken dir in regelmäßigen Abständen E-Mails mit spannenden neuen Artikeln, Neuigkeiten aus unserer Community und Updates von Echte Mamas.  Mit dem Absenden deiner Daten abonnierst du unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter und akzeptierst unsere Datenschutzerklärung.


schlaftipps cover

Doch damit soll jetzt Schluss sein, sie möchte sich und anderen Frauen Mut machen. Auf ihrem Instagram-Account zeigt sie jetzt ein schonungslos ehrliches Foto von ihrem Bauch, der deutlich gezeichnet ist.

Ein Beitrag geteilt von Mel ✖The Modern Mumma (@melwatts) am

„Ich wünschte, ein Filter würde diesen Anblick verbessern. Aber er würde nichts ändern.“ schreibt Mel unter ihr Bild. „Das hier ist ein Kampf, den ich ewig bestreite – und doch ist es so ein unwichtiger Kampf.“

Denn sie wisse selber, dass sie ihre Kinder und all ihre geliebten Menschen um sich habe, dass sie mit Gesundheit und einem Dach über dem Kopf gesegnet sei.

Sie versucht, sich nicht länger von diesen Äußerlichkeiten herunterziehen zu lassen: „Jede Mama kann stolz auf ihren Körper sein.“ Und das sollte man seinen Kindern auch zeigen: „Wir sind verantwortlich dafür, unserem unseren Kindern Selbstwertgefühl zu vermitteln.“

Mel Watts versucht also, sich von ihren negativen Gedanken nicht runterziehen zu lassen und sich daran zu erinnern, was für eine tolle Frau und Mutter sie ist.

Sie schließt ihren Post mit folgenden Worten: „Sei immer nett zu dir selbst! Wir alle haben nur dieses Leben.“

Laura Dieckmann

Als waschechte Hamburgerin lebe ich mit meinem Freund und unserer vierjährigen Tochter in der schönsten Stadt der Welt – Umzug ausgeschlossen! Bevor das Schicksal mich zu Echte Mamas gebracht hat, habe ich in verschiedenen Zeitschriften-Verlagen gearbeitet. Ich mag leckeres Essen, laute Rockmusik und ab und zu sogar ein bisschen Sport.

Alle Artikel