Neue Daten: Brauchen Kinder wirklich einen Corona-Booster?

Schon länger ist bekannt, dass der Impfschutz bei Erwachsenen nach der doppelten Biontech-Impfung bereits nach drei bis sechs Monaten schwächer wird. Das gilt vor allem im Kampf gegen die Omikron-Mutante des Corona-Virus. Deswegen wird alles auf die ergänzende Booster-Impfung, wenig Monate nach der zweiten Dosis des Vakzins, gesetzt. Diese soll den Schutz noch einmal frisch mobilisieren.

Aber wie sieht es denn damit bei Kindern aus?

Ganz frisch sind jetzt auch die Daten auch für die Altersgruppe der Fünf- bis 17-jährigen ausgewertet, wie das Redaktionsnetzwerk Deutschland berichtet. Das Ergebnis hat die US-Gesundheitsbehörde (CDC) bekannt gegeben: Bei Kindern sieht es ganz ähnlich aus wie bei Erwachsenen.

Die Zweifachimpfung mit dem Vakzin von Biontech/Pfizer war auch bei den Kindern und Jugendlichen bereits nach fünf Monaten weniger effektiv.

Auch hier fiel der Impfschutz bei Omikron geringer aus als bei der Delta-Variante.

Die guten Nachrichten für alle Eltern, deren Kinder geimpft sind: Vor einem schweren Verlauf der Covid-Erkrankung schützen die beiden Piekser deutlich länger zuverlässig!

Die ausgewerteten Daten aber zeigen, dass der generelle Schutz vor einer Infektion schnell abnimmt, und das vor allem bei den über Zwölfjährigen. Bereits in den ersten Monaten bleibt er bei Omikron auf geringem Niveau, danach verschwindet er der CDC zufolge offensichtlich gänzlich.

Der Schutz ließe sich aber auch bei den jungen Menschen wieder optimieren, schreibt die CDC.

Genau wie bei den Erwachsenen wäre dabei eine Auffrischungs-Impfung nötig.

Die ausgewerteten Daten zeigen, dass die Impfwirksamkeit gegen Omikron nach der dritten Booster-Dosis bei 16- bis 17-Jährigen wieder rund 81 Prozent beträgt.

Die CDC spricht sich deshalb für Booster-Impfungen bei Zwölf- bis 17-Jährigen aus, bei den Jüngeren reiche vorerst die Zweifachimpfung aus.

Das deckt sich mit der aktuellen Stiko-Empfehlung.

Denn die empfiehlt wie auch die CDC in den USA eine Auffrischimpfung für Zwölf- bis 17-Jährige. Die dritte Dosis soll dabei frühestens drei Monate nach dem letzten Impftermin verabreicht werden.

Für Jüngere gibt es bislang keine Empfehlung für den Booster.

Laura Dieckmann

Als waschechte Hamburgerin lebe ich mit meiner Familie in der schönsten Stadt der Welt – Umzug ausgeschlossen! Bevor das Schicksal mich zu Echte Mamas gebracht hat, habe ich in verschiedenen Zeitschriften-Verlagen gearbeitet. Seit 2015 bin ich Mama einer wundervollen Tochter.

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
0
Tausch dich dazu mit anderen Mamas aus!x