Endlich! Eine Reform des Mutterschutzes

65 Jahre wurde unser Mutterschutz-Gesetz nicht geändert.

65 Jahre, in denen sehr viel passiert ist.

Eine Reform ist quasi unabdingbar.

Familienministerin Manuela Schwesig hat folgende neue Punkte auf der Liste – die in wenigen Tagen, hoffentlich beschlossen werden:

1. Kinder mit Behinderungen

25 Tipps, wie dein Kind besser schläft (Kostenloser Download)

Das M in Mama steht für müde ? Das andere M auch ?

Damit schlaflose Nächte der Vergangenheit angehören und du voller Energie durch den Tag gehst!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte deine kostenlosen Schlaftipps sofort via E-Mail:

Wir schicken dir in regelmäßigen Abständen E-Mails mit spannenden neuen Artikeln, Neuigkeiten aus unserer Community und Updates von Echte Mamas.  Mit dem Absenden deiner Daten abonnierst du unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter und akzeptierst unsere Datenschutzerklärung.


schlaftipps cover

Bislang haben Mütter, deren Kinder mit einer Behinderung geboren wurden, wie alle anderen acht Wochen Mutterschutz nach der Geburt erhalten. Zukünftig sollen vier weitere Wochen dazukommen.

2. Fehlgeburt

Frauen, die eine Fehlgeburt nach der 12. Schwangerschaftswoche erleiden, durften bisher vom Arbeitgeber gekündigt werden, wenn die Fehlgeburt nicht über 500 Gramm schwer war. Was für eine absurde Regelung. Mit der neuen Reform erhalten alle Frauen, die eine Fehlgeburt nach der 12. Woche hatten, einen Kündigungsschutz von vier Monaten. Egal, wie schwer das Sternenkind war. Eine extrem wichtige Änderung!

3. Mutterschutz auch für Schülerinnen und Studentinnen

Nach der Reform erhalten auch Schülerinnen und Studentinnen einen Mutterschutz von acht Wochen. Sie müssen in dieser Zeit nicht an Veranstaltungen, am Unterricht oder an Klausuren teilnehmen – dürfen die Teilnahme aber beantragen, damit sie durch den Mutterschutz keine Nachteile erfahren.

4. Beschäftigungsverbot

Frauen, denen gegen ihren Willen ein Beschäftigungsverbot ausgesprochen wurde, dürfen gegen das Verbot vorgehen. Der Arbeitgeber wird stärker in die Pflicht genommen, den Arbeitsplatz so umzugestalten, dass die Frau ihrer Arbeit weiterhin nachgehen kann. Jawoll!

Die komplette Neuregelung des Mutterschutz-Gesetzes kannst du hier nachlesen

Echte Mamas

Echte Mamas. Wir sind echt und ehrlich.

Alle Artikel