Echte Körper, echte Tattoos: Mutige Frauen zeigen ihre Körperkunst

Du denkst über ein Tattoo nach?

Dann macht dir die Fotografin Kacy Johnson hier ein Geschenk. Die US-Amerikanerin hat ein Fotoprojekt zur Thema Intimität gestartet – und in diesem Rahmen Frauen gebeten, ihren Rücken zu zeigen.

Zum Vorschein kamen nicht nur künstlerische Ansichten von hinten, sondern auch eine Menge an persönlichen Tätowierungen. Einige der Frauen fassten sogar den Mut – und sprachen über ihr Körpergefühl und ihr Selbstverständnis als Frau.

So sind diese Bilder ein großartiges Zeugnis von echten Frauen und echten Körpern, die zeigen wie wunderbar einzigartig diese sind:

Ein Beitrag geteilt von Kacy Johnson Photography (@kac__y) am

25 Tipps, wie dein Kind besser schläft (Kostenloser Download)

Das M in Mama steht für müde ? Das andere M auch ?

Damit schlaflose Nächte der Vergangenheit angehören und du voller Energie durch den Tag gehst!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte deine kostenlosen Schlaftipps sofort via E-Mail:

Wir schicken dir in regelmäßigen Abständen E-Mails mit spannenden neuen Artikeln, Neuigkeiten aus unserer Community und Updates von Echte Mamas.  Mit dem Absenden deiner Daten abonnierst du unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter und akzeptierst unsere Datenschutzerklärung.


schlaftipps cover

Zu folgendem Bild möchte das „Foto-Model“ Dioni aus San Francisco folgende Botschaft mit der Welt teilen: „Ich passe nicht in das typische Schema von Weiblichkeit, aber ich bin sehr stolz darauf, eine Frau zu sein und ziehe viel Kraft daraus… besonders in einer Welt, in der wir uns oft entschuldigen müssen, wer wir sind […]. Es gibt nicht nur den einen Weg, eine Frau zu sein, und in dieser Sammlung an verschiedenen Körperformen, Darstellungen und Idealen liegt eine unglaubliche gemeinsame Kraft.“

Ein Beitrag geteilt von Kacy Johnson Photography (@kac__y) am

Ein Beitrag geteilt von Kacy Johnson Photography (@kac__y) am

Ein Beitrag geteilt von Kacy Johnson Photography (@kac__y) am

Ein Beitrag geteilt von Kacy Johnson Photography (@kac__y) am

Ein Beitrag geteilt von Kacy Johnson Photography (@kac__y) am

Auch Emily aus San Francisco hat eine sehr ehrliche Botschaft zu ihrem Foto: „Mein Rücken ist wirklich ein Teil von mir, den ich mag, und ich denke manchmal, dass der einzige Grund dafür ist, dass ich ihn nicht sehen kann. Ich habe große Probleme mit meinem Körper-Gefühl und muss mich jeden Tag anstrengen, dass ich irgendetwas an mir mag, dass ich im Spiegel sehe. […]. Meinen Rücken ist der Teil meines Körpers, der mich stark fühlen lässt, und ich habe ihn mit wunderschönen Tattoos dekoriert und gefeiert, wie ich jeden Teil meines Körpers feiern sollte.

Ein Beitrag geteilt von Kacy Johnson Photography (@kac__y) am

Ein Beitrag geteilt von Kacy Johnson Photography (@kac__y) am

Ein Beitrag geteilt von Kacy Johnson Photography (@kac__y) am

Echt starke Frauen!

Echte Mamas

Alle Artikel