Du willst ein Baby? So erhöhst du deine Chancen, schwanger zu werden

Eigentlich ist es verrückt: Jahrelang nimmst du die Pille oder ein anderes Verhütungsmittel, damit du nicht schwanger wirst.

Dann ist der richtige Partner und der Kinderwunsch da – und schon wirst du unruhig, wenn es nicht sofort klappt. Absolut menschlich!

Dabei ist es normal, dass es bis zu einem Jahr dauert, bis du schwanger bist. Glückwunsch an alle, die es bereits nach kurzer Zeit geschafft haben!

Du bist keine von den Glücklichen? Dann atme erstmal ruhig durch. Denn dir und deinem Partner Stress zu machen, bringt dich nicht weiter.

Wenn du im letzten Jahr beim Gynäkologen warst und soweit alles ok war, musst du jetzt nicht gleich von Arzt zu Arzt rennen.

Wichtiger: Deinen Körper besser kennenzulernen. Und das ohne großen Aufwand! 

Dabei geht es um so Fragen wie: Ist dein Eisprung überhaupt an dem Tag, an dem du denkst? Schläfst du genug und tief genug, dass du dich ausreichend erholst?

Antworten gibt jetzt das von Wissenschaftlern entwickelte Armband namens AVA, das deinen Zyklus trackt und auswertet.

Einzigartig: AVA nennt dir deine fünf fruchtbarsten Tage im Monat in Echtzeit.

Das Armband erkennt also schon den Beginn deiner fruchtbaren Phase –  und ist damit genauer als jeder Ovalutionstest.

Der Aufwand? Minimal. Außerdem ist das Armband diskret, arbeitet ausschließlich nachts und ohne, dass du viel dazu tun musst.

Wie das geht? Ganz einfach: Du legst das Armband abends vor dem Schlafengehen an und legst dich wie üblich ins Bett (das Gerät ist so smart, dass es sogar unterscheiden kann, ob du noch liest oder schon schlummerst). Nachts messen Sensoren auf deiner Haut physiologische Eigenschaften wie Schlafphasen, Ruhepuls, Körpertemperatur etc. Morgens synchronisierst du die Ergebnisse mit der AVA-App mit deinem Telefon – schon weißt du Bescheid, in welcher Zyklusphase du bist. Wichtig: Du musst mindestens vier Stunden am Stück schlafen, damit AVA die genauen Messwerte erhält.

Ne, und Humbug ist das nicht! AVA wurde im Rahmen einer einjährigen klinischen Studie am Universitätsspital Zürich getestet und hat somit den medizinischen Ritterschlag erhalten. Demnach erkennt AVA mit einer Genauigkeit von 89 Prozent nachweislich 5,3 fruchtbare Tage pro Zyklus. Außerdem ist AVA bei der FDA registriert, der amerikanischen Food & Drug Administration, die Arzneimittel und medizinische Geräte zulässt. Für Europa hat AVA das CE Kennzeichen erhalten und darf auch hier verkauft werden.

Also, warum funktioniert diese Mess-Methode so gut? Weil sie neun Faktoren und deren Wechselbeziehungen mit einbezieht. Hier die wichtigsten:

  1. Ruhepuls
    Also die Anzahl der Herzschläge pro Minute, wenn du entspannst. Der Ruhepuls ist vor dem Eisprung niedriger als danach. Allerdings steigt er zu Beginn deiner fruchtbaren Phase um drei Schläge pro Minute (bei insgesamt 40 bis 80 Schlägen).
  2. Hauttemperatur
    Nach dem Eisprung erhöht sich die Körpertemperatur um ungefähr 0,4 Grad.
  3. Herzfrequenzvariabilität
    … auch HRV genannt, was nicht ganz so ein schlimmer Zungenbrecher ist. Es geht dabei um die Zeitintervalle zwischen den Herzschlägen. Ist ziemlich kompliziert im Detail. Du musst dir nur merken: Eine niedrige HRV-Rate heißt, du bist weniger gestresst.
  4. Schlafzeit und Verhältnis zwischen Leicht- und Tiefschlafphasen
    AVA misst, wie sie dein Schlaf auf den Menstruationszyklus auswirkt und umgekehrt.
  5. Durchblutung
    Die Durchblutung ist in den fruchtbaren Tagen stärker als danach. Das hat auch Auswirkungen auf die Körpertemperatur.

Wow, dieses Armband überlässt wirklich nichts dem Zufall!

Der Preis: 299 €. Das ist zugegebenermaßen nicht ganz billig. Wenn es dir aber den „Ich will endlich schwanger werden“-Stress (und den dazugehörigen Beziehungsstress) erspart, ist es wirklich sein Geld wert.

Außerdem: Du kannst es auch in der Schwangerschaft und danach weiter tragen! Zum einen, um an den oben genannten Werten zu sehen, wie gesund und fit du bist. Zum anderen erkennst du, wie sich dein Menstruationszyklus zum Beispiel auf deine Stimmung auswirkt. Zwar ist AVA kein Personal Trainer und Stimmungsmacher, aber deine beste Freundin, die auch in schwierigen Phasen mit Rat an deiner Seite ist.

Darauf, dass du danach klüger bist als davor! 

Dieser Artikel wird von „Ava Women“ gesponsored. „Ava Women“ ist ein Armband, das deinen Zyklus und deine fruchtbaren Tage erkennt und anzeigt. Keine andere Tracker-Methode erkennt dein Fruchtbarkeitsfenster in Echtzeit und liefert auch noch Informationen über Schlafqualität, Stress und Ruhepuls.

Das Ava Armband ist hier erhältlich und kostet 299 Euro.

Und für Echte Mamas-Leserinnen gibt es 20 Euro Rabatt. Du musst nur den Rabattcode: ECHTEMAMAS20 eingeben.

Du möchtest mehr Informationen rund um das Thema Kinderwunsch?
Dann abonniere unseren Newsletter!

* dieses Feld ist für die Teilnahme erforderlich
Echte Mamas

Alle Artikel