Drei Haselnüsse für Aschenbrödel: Das sind die Sendetermine 2020

Ihr kennt die Sendetermine 2020 für Drei Haselnüsse für Aschenbrödel noch nicht? Der Film gehört für mich zu Weihnachten wie Lebkuchen und Weihnachtsbaum! Eingekuschelt unter einer warmen Decke schaue ich ihn jedes Jahr mindestens einmal in der Weihnachtszeit. Damit ich Drei Haselnüsse für Aschenbrödel auf keinen Fall verpasse, recherchiere ich extra nach den Sendeterminen. Und zum Glück gibt es auch 2020 wieder mehrmals die Gelegenheit, den weihnachtlichen Filmklassiker zu schauen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Aschenbrödel (@3haselnuessefueraschenbroedel)

Sendetermine für Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

Eine böse Schwiegermutter, ein heirats(un)williger Prinz und die wunderschöne Aschenbrödel sorgen bei mir jedes Jahr für gerührtes Seufzen und penetrantes Tagträumen, unterlegt vom melodischen Soundtrack des Märchens. Damit auch ihr das winterliche Märchen nicht verpasst, findet ihr hier alle Aschenbrödel Sendetermine 2020 auf einen Blick:

  • ARD: Sonntag, 29. November 2020, 14:00 Uhr
  • MDR: Sonntag, 6. Dezember 2020, 17:25 Uhr
  • WDR: Sonntag, 13. Dezember 2020, 13:20 Uhr
  • BR: Sonntag, 20. Dezember 2020, 12:05 Uhr
  • ONE: Sonntag, 20. Dezember 2020, 14:15 Uhr
  • NDR: Sonntag, 20. Dezember 2020, 15:05 Uhr
  • Das Erste: Donnerstag, 24. Dezember 2020, 12:15 Uhr
  • NRD: Donnerstag, 24. Dezember 2020, 16:05 Uhr
  • ONE: Donnerstag, 24. Dezember 2020, 18:50 Uhr
  • WDR: Donnerstag, 24. Dezember 2020, 20:15 Uhr
  • SWR: Donnerstag, 24. Dezember 2020, 22:30 Uhr
  • RBB: Donnerstag, 24. Dezember 2020, 23:15 Uhr
  • Das Erste: Freitag, 25. Dezember 2020, 11:15 Uhr
  • NDR: Freitag, 25. Dezember 2020, 20:15 Uhr
  • MDR: Samstag, 26. Dezember 2020, 16:05 Uhr
  • ONE: Samstag, 26. Dezember 2020, 16:40 Uhr
  • KIKA: Sonntag, 27. Dezember 2020, 12:00 Uhr

Ihr wisst nicht, worum es bei Drei Haselnüsse für Aschenbrödel geht?

Das kann ich mir eigentlich kaum vorstellen, so beliebt wie das Märchen ist. Sicherheitshalber hat meine Kollegin Tamara euch aber eine gute Zusammenfassung geschrieben:

Es handelt sich um einen tschechisch-deutschen Märchenfilm aus dem Jahr 1973. „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ läuft seit über vierzig Jahren an Weihnachten, weshalb viele jedes Jahr aufs Neue nostalgisch werden und er sich in den letzten Jahren auch besonders bei der jungen Generation beliebt machte. Das Märchen stammt von Božena Němcová und erzählt die Geschichte von Grimms Aschenputtel nach.

Nicht nur der Name, auch die ganze Story ähnelt also der von Aschenputtel oder der von Disneys Cinderalla. Allerdings ist Aschenbrödel kein zurückhaltendes Mädchen, nein, sie jagt und reitet. Sie lässt sich nicht von all dem königlichen Tam-Tam beeindrucken. Das macht sie natürlich besonders in der heutigen Zeit zu einer Heldin, unterscheidet sie sich doch deutlich von anderen Märchen-Mädchen. Das besondere an diesem Film ist auch, dass er sehr humorvoll ist, was dem Märchen der Gebrüder Grimm nicht nachgesagt werden kann.

Na, klingt gut? Dann schaltet doch dieses Jahr (wieder) ein. Ihr wisst ja jetzt, wo ihr die Aschenbrödel Sendetermine 2020 findet!

Lena Krause

Ich lebe mit meinem kleinen Hund Lasse in Hamburg und bin dort immer gerne im Grünen unterwegs.

Auch wenn ich selbst noch keine Mama bin, gehören Babys und Kinder zu meinem Leben dazu. Meine Freundinnen machen mir nämlich fleißig vor, wie das mit dem Mamasein funktioniert und ich komme als „Tante Lena“ zum Einsatz.

Seit ich denken kann, liebe ich es, zu schreiben – und bei Echte Mamas darf ich mich dabei auch noch mit dem schönsten Thema der Welt auseinandersetzen. Das passt einfach!

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Beliebteste
NeuesteÄlteste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
1
0
Tausch dich dazu mit anderen Mamas aus!x
()
x