Corona-Impfung für Kleinkinder schon im Februar?

Das Thema Corona-Impfung für Kinder sorgt nach wie vor für Diskussionen. Und die könnten jetzt in eine neue Runde gehen. Denn scheinbar wollen Pfizer und Biontech noch in dieser Woche die Zulassung des Impfstoffs für Kinder unter 5 Jahren beantragen. Wenn die zuständige Behörde das Okay gibt, wäre demnach die Corona-Impfung schon für Babys ab 6 Monaten möglich. Allerdings: Bis die Kleinsten auch bei uns in Deutschland offiziell geimpft werden dürfen, wird es noch eine ganze Weile dauern.

Antrag soll in der ersten Februarwoche gestellt werden

Aktuell sorgt die Omikron-Welle fast täglich für neue Rekordzahlen bei den Neuinfektionen. Und anders als bei den vorherigen Wellen sind dieses Mal auch Schulen und Kitas besonders betroffen. Viele Klassen und Gruppen laufen nur noch im Notbetrieb, durch erkrankte Lehrer*innen und Erzieher*innen herrscht fast überall akuter Personalmangel.

Viele Eltern hoffen deshalb auf einen Impfstoff für die Kleinsten, um ihre Kinder vor einer Corona-Infektion zu schützen. Der könnte jetzt tatsächlich bald in den Startlöchern stehen. Denn wie unter anderem die Washington Post berichtet, wollen die Pharmaunternehmen Pfizer und Biontech die Zulassung für ihren Comirnaty-Impfstoff für Kinder unter 5 Jahren noch in der ersten Februarwoche einreichen – allerdings vorerst nur in den USA.

Antrag auf Notfallzulassung für Kinder ab 6 Monaten

Damit die Impfungen möglichst schnell starten können, stellen die Unternehmen wohl einen Antrag auf Notfallzulassung. In den USA ist dafür die Food and Drug Administration (FDA) zuständig. Damit sie über den Antrag entscheiden kann, muss zunächst die Aufsichtsbehörde die Daten aus einer entsprechenden Impfstudie mit Kleinkindern prüfen.

Wird der Impfstoff für die Altersgruppe unter 5 Jahren zugelassen, könnten es in den USA eventuell noch im Februar mit den ersten Impfungen für Kleinkinder losgehen. Die Impfung wäre dann sogar schon für Babys ab 6 Monaten möglich.

Letzte Studienergebnisse stehen noch aus

Um die Wirksamkeit des Corona-Impfstoffs für Kleinkinder zu testen, läuft in den USA seit über einem Jahr eine Studie. Dabei bekamen die Kinder jeweils zwei Dosen des Impfstoffs gespritzt, wie es in dem Bericht der Washington Post heißt. Die Ergebnisse seien allerdings enttäuschend gewesen: Zwar sei der Impfstoff auch für Kleinkinder sicher, die Immunantwort war allerdings bei älteren Kindern zu schwach. Das heißt, dass die zweifache Impfung die Kinder nicht ausreichend vor einer Corona-Infektion schützt.

Deshalb testeten die Verantwortlichen in den letzten Monaten eine dritte Impfdosis, die Ergebnisse dazu stehen aktuell noch aus und sind vermutlich erst Ende März verfügbar. Das heißt, die FDA kann die dritte Impfung auch erst dann genehmigen. Trotzdem soll die Zulassung für die ersten beiden Impfdosen schon jetzt beantragt werden, um keine wertvolle Zeit zu verlieren.

Wann die Corona-Impfung für Kleinkinder in Deutschland zugelassen wird, steht noch nicht fest

Wie gesagt gelten die Pläne von Biontech und Pfizer bisher nur für die USA. Ob und wann Biontech und Pfizer den Antrag für die Zulassung des Corona-Impfstoffs für Kleinkinder auch bei uns in Deutschland stellen, steht aktuell noch nicht fest. Bei den bisherigen Impfungen hat es nach der Zulassung in Amerika mehrere Wochen gedauert, bis auch hier mit den Impfungen begonnen werden konnte.

Ende November wurde in Deutschland der Impfstoff von Biontech für Kinder ab 5 Jahren zugelassen. Bisher empfiehlt die Stiko die Impfung unter 12 allerdings nur für Kinder mit bestimmten Vorerkrankungen.

Was sagt ihr dazu: Wartet ihr auf den Impftstoff und möchtet eure Kinder impfen lassen? Oder seid ihr eher skeptisch?

Schreibt uns eure Meinung in den Kommentaren!
10
Schreib uns deine Meinung:x

Wiebke Tegtmeyer

Nordisch bei nature: Als echte Hamburger Deern ist und bleibt diese Stadt für mich die schönste der Welt. Hier lebe ich zusammen mit meinem Mann und unseren beiden Kindern.

Seit 2015 sind wir Eltern einer zauberhaften Tochter. Zwei Jahre später kam ihr kleiner Bruder auf die Welt, und unsere Familie war komplett. Zusammen sind die beiden ein unschlagbares Team, das sich nur allzu gern gegen Mama und Papa verbündet.

Abgesehen von meiner Familie liebe ich den Hafen, fotografiere gern und gehe gern zu Konzerten und zum Fußball. Bei Echte Mamas kann ich meine Leidenschaft für Texte und Social Media ausleben – und darüber freue ich mich sehr.

Alle Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
11 Comments
Beliebteste
Neueste Älteste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
11
0
Tausch dich dazu mit anderen Mamas aus!x