Berührend: Ein Papa sucht ein Kleid für seine autistische Tochter – und bekommt viel mehr, als erwartet

Es sind zum Glück nicht nur traurige Geschichten, die uns zu Tränen rühren, sondern auch frohe Nachrichten.

Wie diese: Ein Papa aus der Nähe vor Hamburg sucht ein Kleid für seine Tochter. Seine Tochter heißt Maggie, ist inzwischen zehn Jahre und autistisch. Ihr fällt es aufgrund ihrer Krankheit schwer, sich in der Welt zurechtzufinden, sich auszudrücken und Beziehungen einzugehen.

Das Kleid bedeutet Maggie alles, sie trägt es, seitdem sie ein Jahr alt ist, im Sommer wie im Winter. Und weil sie natürlich wächst, muss immer wieder ein Neues her.

Und das wird schließlich zum Problem: Es gibt das Kleid schlichtweg nicht mehr. Was macht der Papa also? Er fragt einen Freund, ob der das Kleid auf Twitter posten könnte – und hofft auf ein paar Angebote.

Und so geht folgende Nachricht von @feen_papa online:

Was dann kommt, ist eine riesige, unerwartete Welle an Mitgefühl und Zuspruch.

Mehr als 2000 Menschen suchen für die Familie mit, rufen auf dem Handy an, bis dieses schließlich versagt, so der Papa zu buzzfeed.com.

Und dann meldet sich auch das Unternehmen, das dieses Kleid ursprünglich produziert hat – Earnsting’s Family – und legt los. Zuerst kauft es auf Ebay zwei Kleider kleinerer Größe, um aus diesen ein Übergangskleid in Große 152 zu schneidern.

Und dann bietet der Pressesprecher Marcello Concilio im Gespräch mit BuzzFeed News folgendes an: „Wir bewahren unsere Muster immer nur zwei Jahre auf, aber wir zeichnen das jetzt nochmal nach, schicken das in unsere Produktionsstätten in Fernost und werden sechs Kleider neu anfertigen lassen.“

Ein wunderbares Angebot und eine große Geste!

Und der Familie fällt ein Stein vom Herzen.

Und was sagt uns das? Lasst uns einander helfen und glücklich machen – und wenn es nur kleine Dinge sind, wie einer anderen Mama mit einer Windel auszuhelfen oder einer Nachbarin beim Tragen der Einkaufstüten zu helfen, auch wenn wir es gerade vielleicht eilig haben.

 

 

Tamara Müller

Als süddeutsche Frohnatur liebe ich die Wärme, die Berge und Hamburg! Letzteres brachte mich vor vier Jahren dazu, die Sonne im Herzen zu speichern und den Weg in Richtung kühleren Norden einzuschlagen. Ich liebe die kleinen Dinge im Leben und das Reisen. Und auch wenn ich die einzige Nicht-Mama im Team bin, verbringe ich liebend gerne Zeit mit Kindern.

Alle Artikel