Bademode für Kinder: So hält unser Urlaubsgefühl den ganzen Sommer lang!

Man kann es drehen und wenden, wie man will: Der Sommer ist einfach die wunderbarste Jahreszeit!

Keine Zeit hat so viel Glücklich-mach-Potenzial wie die Sommer-Monate. Es ist so viele Stunden am Tag hell, dass unser Vitamin-D-Spiegel förmlich nach oben schießt – und mit ihm unsere Laune. Schließlich kann man auch nach der Arbeit noch lange draußen sitzen und sich die Nase von der sanften Abendsonne kitzeln lassen. Kann am frühen Samstagmorgen einfach sein Kind, ein Handtuch und jede Menge Proviant ins Auto verfrachten und dann den Tag im Freibad verbringen. Kann auch nach der Kita noch bis zum Abendbrot auf dem Spielplatz bleiben, ohne, dass es direkt anfängt zu dämmern.

Nackte Füße, besonders leckere Obstsorten, Fahrradfahren mit flatterndem Rock, laue Abende auf dem Balkon, morgens kein Kind-in-Jacke-und-Regenhose-Gefummel… Ich könnte diese Liste wohl unendlich fortführen. Der Sommer fühlt sich irgendwie so leicht an, so unkompliziert, er lässt uns das Leben in vollen Zügen genießen.

Und dann ist da meistens ja noch der unbestrittene Höhepunkt des Jahres: die Urlaubsreise! Ob nun Dänemark erobert wird, Spanien, die Alpen, Thailand, die Nordsee oder Griechenland – hauptsache, man kommt mal raus. Sieht, hört und erlebt etwas anderes. Nichts ist so erholsam, nichts fühlt sich gleichzeitig so aufregend und so entspannend an. Und wenn die Zeiten der gebuchten Halbpension (ja, ich gestehe: ich liebe Hotel-Buffets!) die einzigen Termine sind, an die man sich halten muss, ist das die ultimative Freiheit. ICH LIIIIIEBE REISEN!

Allerdings geht ja jeder Urlaub so verdammt schnell wieder vorbei. Nur so zwischen einer und drei Wochen ist man weg – schließlich will das Ganze ja auch bezahlt werden und außerdem verlangt der Arbeitgeber in den meisten Fällen ja auch, dass man irgendwann wieder auftaucht. Hmpf.

Aber dieses ganz bestimmte Gefühl, das einem der Urlaub beschert hat – kann man das nicht irgendwie auch in den heimischen Sommer retten? In mein geliebtes Freibad, in den Garten des Reihenhauses oder auch – falls das gute Wetter mal ein paar Tage Verschnaufpause braucht – ins Hallenbad, meinetwegen? Die Voraussetzungen sind doch gut!

Ach, na klar kann man! Denn das alles eine Frage der Einstellung. Das Urlaubsgefühl startet in unserem Kopf! Und was ganz klar dabei hilft, ist die richtige Garderobe. Ehrlich! Im Sommer sind Badehose, Bikini und Badeanzug dafür natürlich besonders wichtig. Schließlich sind dies die Kleidungsstücke, in denen wir unsere Freizeit jetzt am häufigsten verbringen. Und wenn diese uns an unseren Urlaub erinnern, können sie uns aus das unbeschwerte Gefühl wiederbringen.

Knallige Farben, plakative Drucke und kontrastreiche Muster – das ist sozusagen der Stoff, aus dem der Sommer gemacht ist!

Das weiß natürlich auch C&A.

Und deshalb decke ich mich und meine Lieben dort auch für den Sommer ein. Die haben nämlich die tollsten Teile für die ganze Familie!

Gerade habe ich im C&A-Onlineshop nach Bademode für meine Tochter geguckt.

Bei ihr habe ich besonders gute Ausreden parat, um den Warenkorb schön prall zu füllen: Sie braucht eine Badehose für die Kita, ein bis zwei (na gut, vielleicht auch drei) Badeanzüge für unseren Urlaub, einen Bikini könnten wir doch noch bei Oma und Opa deponieren, die im Garten immer das große Planschbecken aufstellen…

Hier sind meine Favoriten, die ich für sie im Auge habe:

Foto: C&A

Den müssen wir haben! Ich liebe Meerjungfrauen einfach wahnsinnig und habe meiner Tochter so viel Nixen-Zeugs geschenkt, bis sie auch endlich begeistert war 😉 Gestreifter Badeanzug mit Glitzerprint und Rüschenträgern, Größe 92-122/128, um 10 Euro.

Foto: C&A

Das zarte Lochmuster und die Farbe der Shorts werden jede Klage meiner Tochter („Badehosen sind was für Jungs, Mama!“) verstummen lassen. Badeshorts mit Tunnelzug, auch in gelb, Größe 128-170/176, um 10 Euro.

Foto: C&A

DER ultimative Sommer-Print, oder? Bikini mit Wassermelonen, Gr. 92-122/128, um 7 Euro.

Foto: C&A

Foto: C&A

Okay, diese drei Teile würde ich am liebsten selbst anziehen. Ein bisschen Miami Vice der 80er, ein bisschen Karibik… Badeshorts in Palmen-Optik, Gr. 128-170/176, um 4,50 Euro und passender Bikini, Gr. 128-170/176, um 4,50 Euro.

Foto: C&A

Der sitzt auch noch perfekt, wenn die ersten Bahnen geschwommen werden – oder eine große Welle kommt. Toller gestreifter Badeanzug, Gr. 92-122/128, um 10 Euro.

Foto: C&A

Sieht super aus und bietet mit UPF 50 + guten Schutz vor der Sonne: Bade-Langarmshirt, 92-122/128, um 10 Euro.

Coole Sachen, oder? Damit fühlen wir uns auch am Badesee ums Eck wie am Strand auf Mallorca. Denn diesen Sommer heißt es: Badeklamotten an, Alltagsgedanken aus. Die fröhlichen Farben und Drucke heben direkt die Laune!

Der einzige Nachteil an diesen Teilen ist, dass sie immer schnell ausverkauft sind. Es hat sich eben herumgesprochen, dass es bei C&A supersüße Sachen in toller Qualität, aber zu total fairen Preisen gibt.

Also, wenn ihr auch Interesse habt: Schaut lieber schnell bei C&A vorbei – im Onlineshop oder in einer Filiale in eurer Nähe

Viel Spaß beim Shoppen!

Laura Dieckmann

Als waschechte Hamburgerin lebe ich mit meinem Freund und unserer vierjährigen Tochter in der schönsten Stadt der Welt – Umzug ausgeschlossen! Bevor das Schicksal mich zu Echte Mamas gebracht hat, habe ich in verschiedenen Zeitschriften-Verlagen gearbeitet. Ich mag leckeres Essen, laute Rockmusik und ab und zu sogar ein bisschen Sport.

Alle Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.