Leben

Großer Rückruf in vielen Bundesländern: Salmonellen in den Eiern von Eifrisch

Habt ihr kürzlich Eier aus Bodenhaltung gekauft? Dann checkt diese bitte einmal kurz, denn es gibt wieder eine große Rückruf-Aktion in den Supermärkten:

Foto: Hersteller
Foto: Hersteller

 

Foto: Hersteller

 

 

Foto: Hersteller

Die Firma Eifrisch Vermarktung GmbH & Co. KG aus Lohne ruft ihre Eier aus Bodenhaltung zurück. Sie wurden in 6er- oder 10er-Packungen verkauft.

Betroffen sind folgende Chargen: Printnummer 2-DE-0351691 und Mindesthaltbarkeitsdaten vom 19. bis 24. Dezember 2018

Die Eier wurden bei Netto in Bremen und teilweise Niedersachsen, bei Lidl in Hessen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz, bei Aldi Nord in den Regionalgesellschaften Horst und Großbeeren, bei Rewe in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg sowie bei Kaufland in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen verkauft.

Als eine Behörde die Eier routinemäßig untersuchte, konnten Salmonellen nachgewiesen werden. Eifrisch rät den Verbrauchern, die Eier nicht zu verzehren, sondern an der Verkaufsstelle zurückzugeben oder zu entsorgen. Der Verzehr könne zu Übelkeit, Erbrechen und Durchfall führen.

Eifrisch hat die Eier natürlich vorsorglich aus den Verkaufsregalen entfernen lassen.

Alle weiteren Infos zu dem Rückruf findet ihr unter unter www.lebensmittelwarnung.de.