Kinder

Diese Überraschung zum dritten Geburtstag ging gründlich schief

Foto: Meg Harrell via Facebook

Morgenmuffelig ist doch jeder mal und jeder kennt mindestens einen Menschen im nahen Umfeld, um dem man morgens einen groooooßen Bogen machen sollte. Für Meg Harrell ist das ihr dreijähriger Sohn…

Walter Harrell ist ein klassischer Langschläfer: „Er liebt es, zu schlafen“, erklärte seine Mama gegenüber US-Medien.

Trotzdem dachte sie, es wäre eine gute Idee, ihr Kind an seinem Geburtstag morgens zu wecken. Zwar brachte sie die ganze Familie, ein Geburtstagslied und ein Frühstück mit Kuchen mit – was folgte, war trotzdem ein „Epic Fail“, wie Meg selbst zugibt.

„Hört auf! Hört auf“, schrie der arme, geweckte Walt, wie ein Video zeigt, das seine Mutter auf Facebook geteilt hat. „Ich will weiterschlafen!“, erklärte Walt, nachdem seine Schwester zu ihm sagte: „Es ist doch dein Geburtstag!“

Das Video wurde zum viralen Hit, Langschläfer aus aller Welt amüsierten sich über ihren dreijährigen Kollegen.

Es gibt allerdings auch kritische Stimmen, denn irgendwie möchte man Meg, die einen mäßig erfolgreichen Blog betreibt, nicht ganz abnehmen, dass sie ihrem Sohn wirklich nur eine Freude machen wollte.

Sie wäre nicht die erste Mutter, die einem Kind einen „Streich“ spielt, um damit zu ihren 15 Minuten Ruhm zu kommen. Schließlich singen und lachen die Eltern weiter, obwohl Walt schon zu Beginn unwillig schnaubt und auch sein „Hört auf damit!“ wird mit Lachen kommentiert, anstatt den Willen des Geburtstagskindes an seinem großen Tag zu respektieren.