Leben

Hier findest du die haarsträubensten Mama-Geständnisse der Welt

Bad Mom´s Club via Instagram

„Bad Moms“ gibt es nicht nur im Kino. Auch wir Durchschnittsfrauen machen oft Dinge, die sämtlichen Erziehungsratgeber-Autoren die Haare zu Berge stehen lassen würden… Warum also diese Dinge nicht mal sammeln und anderen Müttern zeigen, dass sie nicht alleine sind? Genau diese Idee hatte eine Mama und startete auf Instagram den „Bad Mom’s Club“, eine Plattform für Mama-Geständnisse.

„Ein sicherer Ort für all die Mütter, die schon mal für ihr Verhalten verurteilt wurden, um ihre Geständnisse zu teilen“, so die Beschreibung – man kann also sagen, ein sicherer Ort für alle Mütter dieser Welt.

So wie uns früher in der wilden Zeit „SMS von gestern Nacht“ zum Lachen brachte, ist es nun diese Seite, auf der sich inzwischen schon über 100 „Mama-Geständnisse“ finden lassen. Manche sind uns wohlbekannt, andere haarsträubend, viele einfach nur skurril.

Und schon das allererste hat es in sich:

„Mein Kind isst unbegrenzte Mengen an Goldfischen!“, steht da, in weißen Lettern auf rosarotem Grund.

Der zweite Satz ist nicht weniger genial: „Meine Kinder haben immer das Salz von meinen Margaritas geleckt!“

In diesem Ton gehen die Mama-Geständnisse weiter:

  • „Bad Mom Confession #26: Wenn er mich in Ruhe shoppen lässt und dabei nicht heult, kaufe ich meinem Sohn immer ein Spielzeug!“
  • „Bad Mom Confession #32: Ich habe meinen Eltern gesagt, dass es mir nicht gut geht, damit sie auf meine Tochter aufpassten. In Wahrheit ging es mir wunderbar und ich wollte einfach nur mit meinem Mann ein Schläfchen halten!“
  • „Bad Mom Confession #35: Mein Sohn durfte Pudding zum Frühstück essen, weil Mama einen Wein-Kater hatte und keinen Nerv dafür, mit einem Dreijährigen zu streiten!“
  • „Bad Mom Confession #60: Meine Kinder kauen auf Hundespielzeug!“
  • „Bad Mom Confession #123: Wenn ich Essen holen gehe, kaufe ich mir immer etwas, das ich unbedingt möchte und esse es auf dem Weg nach Hause, um es nicht teilen zu müssen!“

Das mache ich auch immer so!

Und Folgendes ab sofort ebenfalls: „Manchmal tue ich so, als würde mein Sohn ewig brauchen, um einzuschlafen, weil ich keine Lust habe, meinem Mann zu helfen, das Spielzeug einzuräumen, dabei sitze ich in Wahrheit im Dunkeln und lese die ,Bad Mom Confessions‘!“

Einfach lustig zu lesen und eine echte Wohltat, wenn man sich selbst grad etwas „schäbig“ vorkommt. Schaut unbedingt mal rein!