Kinder

Amazon = Grinch? Eltern ärgern sich über Weihnachts-Werbe-Spot

unsplash / Andrew Neel

Hat Amazon Weihnachten geklaut? Für viele Kinder JA, meinen deren Eltern.

Das tötet Weihnachten!„, so ein erboster Papa.

Dabei wollte der riesige Online-Händler nur sein Weihnachtsgeschäft mit einem herzerwärmenden Werbe-Spot noch ein wenig zusätzlich ankurbeln. Das ging allerdings gründlich in die Hose, sagen viele.

Bei Amazon sind wohl keine Eltern für das Script verantwortlich, sondern Werbe-Profis ohne Kinder – und woher sollen die auch wissen, wie unglaublich wichtig der Weihnachtsmann ist….?

Nun ja, herausgekommen ist jedenfalls ein Spot, über den man sich aufregen kann, wenn man denn möchte. Er zeigt einen Vater, der die Hände voller Amazon-Pakete hat und sich vor seinen spielenden Kindern versteckt. Der Sprecher aus dem Off erklärt währenddessen, dass es bei Amazon tolle Geschenke gibt (schon klar).

Gerade mal 30 Sekunden lang ist das kritisierte Video, doch das scheint zu reichen. Laut Sun und Daily Mail haben schon einige kleine Kinder es gesehen und dann ziemlich viele Fragen gestellt:

„Ekelhaft, dass Kindern, die an den Weihnachtsmann glauben, deren Vater mit Geschenken gezeigt wird. Das tötet Weihnachten!“, wird die Beschwerde eines Elternteils zitiert.

„Danke Amazon, für eure Werbung! Mein dreijähriger Sohn fragt mich nun, warum der Mann sich mit den Geschenken versteckt und ob er der Weihnachtsmann ist!“, wollte eine Twitter-Userin wissen.

Amazon hat natürlich reagiert und versuchte, zu retten, was wohl nicht mehr zu retten ist: „Der Weihnachtsmann und seine Elfen arbeiten ohne jeden Zweifel rund um die Uhr daran, die Geschenke zu den Jungen und Mädchen aller Welt zu bringen. Das sind nur ein paar Geschenke extra von den Eltern, um ein bisschen Liebe zu zeigen.“

Die Eltern ohne Extra-Geschenke danken schön!

Und dieses Jahr kauft der Weihnachtsmann vielleicht lieber im Offline-Geschäft ein paar Straßen weiter ein…