Kinder

Unbemerkte Schwangerschaft: Deshalb kann es passieren!

© Echte Mamas

Eine junge Frau brachte vor kurzem auf einem Techno-Festival ein Kind zur Welt. Der herbeigerufene Notarzt fuhr die Neu-Mama und den Säugling nach der Geburt ins Krankenhaus. Beiden geht es gut.

Das interessante an der Geschichte: Sie junge Mama einer kleinen Tochter gab an, nichts von der Schwangerschaft gewusst zu haben. Solche Geschichten hört man immer wieder, und so unglaublich sie auch klingen:

Absolute Einzelfälle sind unbemerkte Schwangerschaften nicht.

Gerade bei sehr jungen Frauen, die noch keine regelmäßige Periode haben, nicht zum Frauenarzt gehen und den eigenen Körper noch nicht  gut genug kennen, kann es passieren, dass eine Schwangerschaft unbemerkt bleibt.

Prinzipiell bleiben Schwangerschaften vor allem dann unerkannt, wenn folgende Faktoren vorliegen:

  • Die Schwangere ist noch jung und kennt ihren Körper noch nicht so gut.
  • Mangelnde Aufklärung und keine Vorsorgeuntersuchungen beim Frauenarzt.
  • Die Frauen haben einen schlanken Körperbau, bei dem der Schwangerschaftsbauch kaum ausgeprägt ist.
  • Die Schwangerschaft verläuft ohne ausgeprägte Symptome wie Übelkeit, Unterleibsziehen etc.
  • Das ungeborene Baby bewegt sich kaum.

Wenn mehrere dieser Faktoren zusammentreffen, kann es durchaus vorkommen, dass die Schwangere bis zur Geburt nichts von ihrem Kind weiß – auch wenn sie es vielleicht unbewusst ahnt.

Frauen, die nicht schwanger sein wollen, verdrängen eventuell die Anzeichen. Sie täuschen sich selbst über die Tatsache hinweg und erfinden Ausreden dafür, dass die Periode ausbleibt bzw. sie an Gewicht zunehmen.

Doch egal, aus welchem Grund Schwangerschaften unbemerkt bleiben: Wie hoffen, dass die Mamas  zumindest nach der Geburt die Unterstützung bekommen, die sie brauchen.